https://www.faz.net/-gpf-u5ka
 

Glosse Politik : Abmahnung

  • Aktualisiert am

pes. Protokollarisch war der Empfang bei Staats- und Parteichef Hu Jintao die höchste Ehre, die China dem iranischen Verhandlungsführer bei den Atomgesprächen erweisen konnte. Hus Botschaft dürfte Ali Laridschani freilich weniger erfreut haben.

          1 Min.

          pes. Protokollarisch war der Empfang bei Staats- und Parteichef Hu Jintao die höchste Ehre, die China dem iranischen Verhandlungsführer bei den Atomgesprächen erweisen konnte. Hus Botschaft dürfte Ali Laridschani freilich weniger erfreut haben. Iran möge doch bitte eine "ernsthafte Antwort" auf die Resolution des UN-Sicherheitsrates geben, mahnte Hu. Das ist für chinesische Verhältnisse starker Tobak. Zwar hat Peking die Notwendigkeit einer Verhandlungslösung betont. Aber damit steht es nicht in Widerspruch zu den anderen Konfliktbeteiligten. Nur gehören zu einer Verhandlungslösung immer zwei. Und da hatte man bisher nicht das Gefühl, dass Iran irgendetwas unterhalb seiner Maximalforderung akzeptieren werde. Die chinesische Abmahnung wird nun hoffentlich bei den Verständigen in Iran einen Prozess des Nachdenkens in Gang setzen. Das Land kann eine Menge gewinnen, wenn es zu einem vernünftigen Abschluss bereit ist. China andererseits hat mit Mahnungen in jüngster Zeit so seine Erfahrungen. Nordkorea schlug alle Ratschläge Pekings in den Wind. Ob Teheran und Pjöngjang auch hier im Gleichschritt marschieren?

          Topmeldungen

          Rennen um SPD-Spitze : Das Duell der Ungleichen

          Scholz zieht den Säbel, Geywitz sekundiert: Ihre Gegner, Esken und Walter-Borjans, Lieblingskandidaten der Jusos, sehen im direkten Duell der SPD-Spitzenkandidaten blass aus. Ein Abend im Willy-Brandt-Haus.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.