https://www.faz.net/-gpf-9xsdr

Zweiter Weltkrieg : Schlacht am deutschen Schicksalsfluss

  • -Aktualisiert am

Der britische Premierminister überquert am 25. März 1945 mit britischen Truppen den Rhein Bild: ddp / United Archives

Was im März 1945 bei Wesel geschah, besiegelte die Niederlage des Nationalsozialismus: Eine Riesenarmee der Alliierten überquerte den Rhein. Und Großbritanniens Premierminister Winston Churchill war dabei.

          3 Min.

          Militärische Aktionen werden häufig mit historisch anspielungsreichen Code-Wörtern in Gang gesetzt. Am 23. März 1945 gab der britische Feldmarschall Bernard Montgomery in seinem Hauptquartier im niederrheinischen Walbeck mit den rätselhaften Worten „Two if by sea“ den Angriffsbefehl.

          Reiner Burger
          (reb.), Politik

          Für die von Montgomery befehligten britischen und amerikanischen Einheiten war das Satzfragment das Signal, dass nun der lange vorbereitete Übertritt über den Rhein begann. Die Operation „Plunder“ (Plünderung) war ein militärisches Vorhaben gigantischen Ausmaßes; 29 Divisionen waren beteiligt. Kurz nach dem wegen der Breite des Flusses anspruchsvollen amphibischen Angriff über den Rhein begann eine Luftlandeoperation namens „Varsity“.

          Testen Sie unsere Angebote.
          Jetzt weiterlesen.

          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          F.A.Z. PLUS:

            Sonntagszeitung plus

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          Nach links, ok, und dann? Olaf Scholz im April.

          SPD-Kanzlerkandidat : Scholz gewinnt nicht – wirklich?

          Die SPD hat einen Plan, aber einen schwachen Kandidaten. Olaf Scholz kämpft gegen schlechte Umfragewerte und die eigene Partei. Hat er auch nur irgendeine Chance gegen Annalena Baerbock?
          Auf dem Bau gibt es „Bauflation“: Vieles wird teurer.

          Hohe Preissteigerungen : Bauen wird deutlich teuer

          Wer in sein Haus investiert, bekommt es zu spüren: Viele Materialien steigen kräftig im Preis – vor allem Holz, Metalle und Kunststoffe.
          Dennis Aogo

          Dennis Aogo : Die große Verunsicherung nach dem Sturm

          Dennis Aogo steht im Mittelpunkt einer turbulenten Fußballwoche. Was darf man als Profi oder Experte sagen? Welche Formulierungen sind korrekt, welche idiotisch? Und wie geht es weiter?