https://www.faz.net/-gpf-9xw8b

Stalin gegen Polens Widerstand : Entführung nach Moskau

Der polnische Untergrundführer Leopold Okulicki 1945 in sowjetischer Haft Bild: Archiv / ZTG Leopold Okulicki po aresztowaniu przez NKW

Im März 1945 bietet die Sowjetunion den Führern des polnischen Widerstands gegen die deutsche Besatzung Gespräche an. Aber Stalin hat nicht vor, mit den Polen zu verhandeln. Er will einen Prozess.

          3 Min.

          Am 27. März 1945 ist in einer Villa in Pruszków bei Warschau etwas geschehen, das deutlich machte, wie Stalin und die sowjetische Führung in den Gebieten vorgehen wollten, die bei Kriegsende im Osten Europas in ihrem Einflussbereich waren. Damals hatte die Rote Armee schon das ganze Vorkriegsgebiet Polens eingenommen, die Wehrmacht war vertrieben.

          Unklar war jedoch, wie es politisch weitergehen sollte: Welche Rolle sollte die polnische Exilregierung spielen, die seit Kriegsbeginn 1939 in London residierte? Und wie sollte es mit der unter ihrem Befehl stehenden Heimatarmee (Armia Krajowa, AK) weitergehen? Die im Untergrund agierende AK hatte die Hauptlast des Widerstands gegen die deutschen Besatzer getragen. Ihre Soldaten hatten einen Partisanenkrieg gegen die Deutschen geführt.

          Testen Sie unsere Angebote.
          Jetzt weiterlesen.

          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          F.A.Z. PLUS:

            Sonntagszeitung plus

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          Die Intensivstation der Universitätsklinik Frankfurt mit Coronapatienten im April 2020

          Anhaltend hohe Todeszahlen : Wer jetzt noch an Corona stirbt

          Noch verzeichnet Deutschland jede Woche mehr als tausend Covid-Todesfälle. Viele sterben weder im Altenheim noch auf der Intensivstation. Doch wo dann? Die Suche nach der Antwort ist kompliziert.
          Polizisten 2005 während Unruhen in der Banlieue Clichy-sous-Bois nördlich von Paris. Vorausgegangen war der Tod zweier Jugendlicher, die auf der Flucht vor der Polizei durch einen Stromschlag in einer Trafostation ums Leben kamen.

          Verrohung in Frankreich : „Die Republik zerlegt sich“

          Ehemalige französische Generäle warnen vor islamischen „Horden in der Banlieue“ und einem Bürgerkrieg. Der Politikwissenschaftler Jérôme Fourquet erklärt im Interview, was in seinem Land im Argen liegt.
          Die EZB erwartet eine steigende Inflation. Allerdings meint sie, der Anstieg sei nur vorübergehend.

          Steigende Preise : Was Sparer zur Inflation wissen müssen

          Alles rund ums Bauen wird teurer, aber auch viele Lebensmittel und vor allem Heizöl und Benzin. Steigt mit dem Abklingen der Pandemie die Inflation? Und wie können sich Sparer rüsten?