https://www.faz.net/aktuell/politik/geschichte/deutsche-zahnaerzteschaft-will-ns-vergangenheit-aufarbeiten-16507097.html

Zahnärzte im Dritten Reich : Fest an Hitlers Seite

Die Getreuen: Der „Reichszahnärzteführer“ spricht 1938 vor deutschen Ärzten. Bild: KZBV

Kaum eine andere Berufsgruppe war tiefer in die nationalsozialistische Unrechtsherrschaft verstrickt als Zahnärzte und Ärzte. Ihre Vergangenheit will die deutsche Zahnärzteschaft nun aufarbeiten – und aus ihr lernen.

          4 Min.

          Ärzte und Zahnärzte waren tief in die nationalsozialistische Unrechtsherrschaft verstrickt. Ihre Beteiligung an der Ermordung Kranker, an tausendfachen Menschenversuchen, am massenhaften Raub des Zahngolds getöteter Unschuldiger ist bekannt. Doch bringen Untersuchungen immer noch unerwartete Einsichten, wie jetzt eine Studie über die „Zahnärzteschaft in der NS-Zeit“. Deren dieser Zeitung vorab bekannt gewordene Ergebnisse werden an diesem Donnerstag vorgestellt. Demnach ist kaum eine andere Berufsgruppe so sehr mit dem Regime verbandelt gewesen. Zu den Ergebnissen gehören berufspolitische Fernwirkungen der NS-Anhängerschaft, die weit über den Zusammenbruch des NS-Regimes hinausreichten – bis in die 1980er Jahre.

          Andreas Mihm
          Wirtschaftskorrespondent für Österreich, Ostmittel-, Südosteuropa und die Türkei mit Sitz in Wien.

          So lange waren Parteigänger der Nationalsozialisten in der Zahnärzteschaft in höchsten Ämtern und Würden, als Ehrenmitglieder von Fachgesellschaften, als Namensgeber von Preisen, als Präsidenten und Vorsitzende. Auffällig viele davon fanden sich in den Reihen des Berufsverbands der Freien Zahnärzte, in dem noch 1987 ein vormaliges NSDAP-Mitglied den Vorsitz hatte. Mindestens sieben von neun Nachkriegs-Vorsitzenden hatten bis 1945 das Parteiabzeichen getragen.

          Testen Sie unser Angebot.
          Jetzt weiterlesen.
          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+
          Robinsonade  mit Logenblick: Das Como Laucala Island Resort gibt seinen Gästen die schöne Illusion, die Welt sei ganz allein für sie erschaffen worden.

          Paradiessuche in Fidschi : Kann man Glück kaufen?

          Einmal im Leben wollten wir wissen, wie es sich anfühlt, wenn Geld keine Rolle spielt – und haben Strandurlaub unter Milliardären im Como Laucala Island Resort gemacht, einem der zehn teuersten Hotels der Welt.
          2019 erst eröffnete Apple ein neues Bürogebäude in Cupertino. Dennoch arbeiten viele Mitarbeiter des Unternehmens lieber vom heimischen Schreibtisch aus.

          Homeoffice im Silicon Valley : Apple und der Homeoffice-Knatsch

          Die amerikanischen Tech-Konzerne gelten als Traum-Arbeitgeber. Aber jetzt stehen viele schicke Büros leer. Ist Anwesenheitspflicht die Lösung? Vor allem bei Apple gibt es nun deshalb richtig Knatsch.
          Je früher der Ruhestand, desto mehr Zeit bleibt für den Garten.

          Vermögen fürs Alter : Die süße Verlockung des frühen Ruhestandes

          Nicht nur ältere Semester fragen sich, wie viel Geld sie für den Ruhestand brauchen. Auch jüngere Menschen können sich für das Thema begeistern. Die Rechnung ist einfach, wenn Sie vier Zahlen kennen.
          Immobilienbewertung
          Verkaufen Sie zum Höchstpreis
          Sprachkurs
          Lernen Sie Englisch
          Kapitalanlage
          Pflegeimmobilien als Kapitalanlage
          Automarkt
          Top-Gebrauchtwagen mit Garantie