https://www.faz.net/aktuell/politik/freihandelsabkommen-ttip-europas-selbstgefaelligkeit-ist-gefaehrlich-13443421.html

Freihandelsabkommen TTIP : Europas Selbstgefälligkeit ist gefährlich

Hat es auch zum Rosenmontagsumzug nach Köln geschafft: Kritik an TTIP Bild: dpa

Das Freihandelsabkommen TTIP hat einen selbstgefälligen Eurozentrismus befeuert: Wir sind die Insel der Seligen, das Böse lauert in Amerika. Diese Haltung ist naiv.

          1 Min.

          Es ist die Angst, dass hierzulande auf einmal amerikanische Standards gelten könnten, welche die Gegner des Freihandelsabkommens TTIP auf die Barrikaden treibt. Keiner will da hören, dass Verbraucher in Amerika keineswegs weniger geschützt sind als in Deutschland und dass man dort auch schon mal etwas von Umweltschutz gehört hat.

          TTIP hat einem selbstgefälligen Eurozentrismus Auftrieb gegeben: Wir sind die Insel der Seligen, das Böse lauert auf der anderen Seite des Atlantiks. Diese Haltung ist naiv, und sie ist gefährlich. Denn die Deutschen betreiben derart selbstvergessen Nabelschau, dass sie nicht mehr dazu kommen, die internationale Wirtschaftspolitik von morgen mitzugestalten.

          Derweil fragen sich die Asiaten, ob Deutschland eigentlich noch ein verlässlicher Partner für Handel und Investitionen ist. Sie sind die europäische Arroganz leid, und sie brauchen die Europäer nicht.

          Bild: F.A.Z.

          Auch Amerika hat andere Optionen: Die transpazifische wirtschaftliche Partnerschaft blüht und blüht. Berlin sollte dem Industriepräsidenten gut zuhören: Die Welt wartet nicht auf Europa.

          Helene Bubrowski
          Politische Korrespondentin in Berlin.

          Weitere Themen

          Topmeldungen

          Appell der Intellektuellen : Putins nützliche Idioten

          Deutsche Intellektuelle fordern einen Waffenstillstand im Ukrainekrieg und leugnen den Unterschied zwischen dem Aggressor und denen, die Widerstand leisten. Das spielt dem Machthaber im Kreml in die Hände. Ein Gastbeitrag.
          Kaum zu kriegen: Auf eine neue Rolex müssen Kunden oft mehrere Jahre warten.

          Luxusmarkt für junge Menschen : Bock auf Rolex

          5000 Euro und mehr für eine Uhr: Klassische Luxusuhren gelten bei vielen jungen Menschen als Statussymbol. Daran ändert auch die Smartwatch nichts. Woher rührt der neuerliche Hype?

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Sie können bis zu 5 Newsletter gleichzeitig auswählen Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.