https://www.faz.net/-gpf-89d64

Berlin : Sicherheitskräfte prügeln auf Flüchtlinge ein

  • Aktualisiert am

Die Situation vor dem Landesamtes für Gesundheit und Soziales (Lageso) ist seit Wochen angespannt (Archiv-Foto von Ende September). Bild: dpa

In Berlin ist eine Rangelei zwischen Sicherheitskräften und zwei irakischen Flüchtlingen eskaliert. Ein Video zeigt den Vorfall. Die Polizei ermittelt.

          1 Min.

          Vor dem dem Gelände des Landesamtes für Gesundheit und Soziales (Lageso) in Berlin haben am Donnerstagnachmittag mehrere Sicherheitskräfte auf zwei Flüchtlinge eingeschlagen. Das berichteten der “Tagesspiegel“ und der „RBB“ unter Berufung auf ein Video.

          Was zunächst recht harmlos als Rangelei begann, entwickelte sich schließlich zu einer Schlägerei, bei der ein Iraker am Auge und an der Hand verletzt wurde. Der Flüchtling wollte anscheinend zu seinem Cousin, der sich in dem Gebäude aufhielt. Die Sicherheitsmänner schlugen noch auf ihn ein, als er bereits am Boden lag. Ein zweiter Mann, der ihm zu Hilfe kommen wollte, wurde ebenfalls verletzt. Was sich unmittelbar vor dem Zwischenfall ereignete, ist auf dem Video nicht zu sehen.

          Nun ermittelt die Polizei wegen Körperverletzung. Es gebe wechselseitige Anzeigen, sagte ein Sprecher am Freitagabend. Der Senatsverwaltung für Soziales ist das Video nach Angaben einer Sprecherin bekannt. Lageso-Präsident Franz Allert habe den Sicherheitsdienst zu einer Stellungnahme aufgefordert, hieß es.

          Weitere Themen

          „Das ist grüner Sozialismus“

          Söder attackiert die Grünen : „Das ist grüner Sozialismus“

          Die Grünen wollten höhere Steuern und neue Schulden und nähmen sogar das Wort Enteignungen in den Mund, kritisiert der CSU-Vorsitzende beim Politischen Aschermittwoch in Passau. Mit einem solchen Programm seien die Grünen für die CSU im Bund nicht koalitionsfähig.

          Demokraten gehen Sanders an Video-Seite öffnen

          „Russland hilft dir“ : Demokraten gehen Sanders an

          Michael Bloomberg warf dem linksgerichteten Bernie Sanders vor, Russland würde ihn unterstützen, damit Trump es am Ende leichter hätte, die Präsidentschaftswahl zu gewinnen. Die TV-Debatte in South Carolina spitze sich vor den Vorwahlen im Bundesstaat zu.

          Topmeldungen

          Die Gerechtigkeit lässt auf sich warten, dafür liegt der Polizeidiener in hoffnungslos veralteter und zusammengestöpselter Uniform - sein Zweispitz war um 1800 modern - auf der Lauer: Carl Spitzwegs „Fiat Justitia“ von 1857.

          Spitzweg im Präsidentenbüro : Klebt da Blut an der Wand?

          Jahrzehntelang hing im Bundespräsidentenbüro ein nur scheinbar harmloses Gemälde von Carl Spitzweg – „Fiat Justitia“, „Es werde Gerechtigkeit!“. Ein Spiegel deutscher Geschichte.

          Söder attackiert die Grünen : „Das ist grüner Sozialismus“

          Die Grünen wollten höhere Steuern und neue Schulden und nähmen sogar das Wort Enteignungen in den Mund, kritisiert der CSU-Vorsitzende beim Politischen Aschermittwoch in Passau. Mit einem solchen Programm seien die Grünen für die CSU im Bund nicht koalitionsfähig.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.