https://www.faz.net/-gpf-88a4p

Flüchtlinge : Syrisches Kind malt bewegendes Bild für Bundespolizei

  • Aktualisiert am

Das Bild, das ein syrisches Kind Bundespolizisten in Passau schenkte. Bild: dpa

Ein syrisches Kind schenkt Bundespolizisten in Passau ein selbstgemaltes Bild. Die Beamten waren sprachlos und bewegten mit einem Tweet darüber die deutsche Netzwelt.

          1 Min.

          Einfach und kindlich gemalt - und genau deswegen so bewegend: Zerbombte Häuser, abgetrennte Gliedmaßen und ein Kind mit Krücken, dem ein Fuß fehlt. Aus dem Hinterhalt schießt jemand in die Szene hinein. Über allem prangt ein Totenkopf - und direkt daneben eine rot-weiß-schwarze Flagge mit zwei grünen Sternen. Es handelt sich um Syrien, die Heimat des Kindes, das dieses Bild für Bundespolizisten in Passau gemalt hat.

          Und es ist nur die eine Seite des Bildes: Rechts ist Deutschland dargestellt. Zwei Menschen kommen dort mit Koffern vor einem Gebäude an. Über ihnen prangen zwei Äste, die an Ölzweige erinnern - Symbole des Friedens. Auch eine Deutschlandflagge und den Schriftzug „Polizi“ findet man auf dem Bild. Beides ist mit Herzen umrahmt.

          Gestern Abend veröffentlichte die Bundespolizei Bayern das Bild über ihren Twitter-Account. Schon mehr als 4000 Mal wurde das Bild geteilt.

          Weitere Themen

          Moskau prescht mit Pflichtimpfung vor

          Impfen in Russland : Moskau prescht mit Pflichtimpfung vor

          Moskaus Bürgermeister und drei weitere russische Regionen verpflichten Arbeitgeber, ihre Mitarbeiter gegen das Coronavirus zu impfen. Der Kreml hingegen zögert angesichts der Impfunwilligkeit der Russen.

          Topmeldungen

          Vorbild für Moskau: Ein Mann lässt sich in der russischen Hauptstadt am Donnerstag mit dem Vakzin Sputnik V impfen

          Impfen in Russland : Moskau prescht mit Pflichtimpfung vor

          Moskaus Bürgermeister und drei weitere russische Regionen verpflichten Arbeitgeber, ihre Mitarbeiter gegen das Coronavirus zu impfen. Der Kreml hingegen zögert angesichts der Impfunwilligkeit der Russen.
          Annalena Baerbock signiert am Donnerstag nach der Vorstellung ihres Buches ein Exemplar

          F.A.Z. Exklusiv : Baerbocks Pakt mit der Wirtschaft

          Die grüne Kanzlerkandidatin konkretisiert ihr Wirtschaftsprogramm. Ein zentraler Punkt sind Klimaschutzverträge, über die sie Ökologie und Ökonomie in Einklang bringen will. Ganz neu ist die Idee allerdings nicht.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.