https://www.faz.net/-gpf-87uib

Flüchtlinge : Notfalls zu Fuß über die Gleise

  • -Aktualisiert am

Geregeltes Verfahren: Kontrollen der Bundespolizei an der Autobahn A 8 von Salzburg in Richtung München. Bild: dpa

Durch die Grenzkontrollen hat sich der Verkehr am Grenzübergang bei Bad Reichenhall heute kilometerweit gestaut. Doch es wurden nur selektiv Fahrzeuge herausgewunken.

          2 Min.

          Nur noch wenige Flüchtlinge steigen aus dem Zug aus Salzburg, der gerade in den Bahnhof von Freilassing an der österreichischen Grenze auf Seiten Bayerns eingefahren ist. Es hat angefangen zu regnen. Die Bundespolizei prüft die Ankommenden nur kurz und führt sie zum Bus. Zu der kleinen Gruppe kommen die schon länger wartenden Flüchtlinge, die in zwei abgegrenzten Bereichen auf dem Bahnsteig auf dem Boden sitzen. Gerade erst ist bekannt geworden, dass der Zugreiseverkehr in Richtung Deutschland wieder eingestellt worden ist.

          Rüdiger Köhn
          Wirtschaftskorrespondent mit Sitz in München.

          Personen ohne die erforderlichen Reisedokumente müssten den Zug verlassen, sagt ein Sprecher der Bundespolizei. „Sie werden hier erstregistriert und zur Dienststelle gebracht.“ Anschließend sollten die Menschen innerhalb Bayerns und auf andere Bundesländer verteilt werden, äußert ein Sprecher des Sozialministeriums. Es ist sehr ruhig am Bahnhof in Freilassing. Keine Zwischenfälle, alles läuft kontrolliert ab.

          Die Flüchtlinge, die aus den Zügen geholt werden, lassen das Prozedere sichtlich ermüdet über sich ergehen. Aus dem ersten Zug, der gegen 9.30 Uhr morgens am Grenzbahnhof ankommt, müssen mehr als 300 Menschen aussteigen. Bis zum Nachmittag erreichen dann mehr als 500 Asylsuchende den Grenzbahnhof. Über Nacht erhielt die Polizei in Freilassing Unterstützung von Bundespolizisten aus Hamburg. Deren eigentliche Arbeit beginnt dann erst am Montagvormittag. Einige Flüchtlinge wollen zu Fuß über die Grenze – und wählen die Gleise als Weg. Sie werden schnell aufgegriffen und zur örtlichen Dienststelle der Landespolizei gebracht.

          Am Autobahn-Grenzübergang bei Bad Reichenhall staut sich derweil der von Österreich kommende Verkehr kilometerweit zurück. Autofahrer müssen lange Wartezeiten in Kauf nehmen. Auf eine Spur wird die Autobahn verengt. Doch die Polizei winkt nur selektiv Fahrzeuge heraus, insbesondere Transporter. Bis zum Montagnachmittag setzt die Bundespolizei, die seit dem Sonntagabend dort kontrolliert, Flüchtlinge in einer zweistelligen Zahl fest.

          „Es geht darum, ein Chaos zu vermeiden“

          Auch an Dutzenden anderen früheren Grenzübergängen an Land- und Bundesstraßen in Bayern gebe es Stichproben, sagte eine Sprecherin der Bundespolizei. Außerdem seien vermehrt Polizeistreifen unterwegs. Auf Schleichwegen fährt die Polizei sporadische Streifen in zivil und macht Stichproben.

          Immer wieder wird auf die Gefahr hingewiesen, dass Personen auf der Autobahn zu Fuß unterwegs sind. Die Kontrollen werden nach Angaben des bayerischen Innenministers Joachim Herrmann (CSU) noch mindestens mehrere Wochen andauern. Dies sei notwendig, weil viele Menschen unterwegs seien, die nicht wirklich Flüchtlinge seien, sagte Herrmann am Montag dem Bayerischen Rundfunk. Es gehe um die Sicherheit Deutschlands und darum, ein Chaos zu vermeiden, sagte Herrmann.

          Weitere Themen

          Moskau prescht mit Pflichtimpfung vor

          Impfen in Russland : Moskau prescht mit Pflichtimpfung vor

          Moskaus Bürgermeister und drei weitere russische Regionen verpflichten Arbeitgeber, ihre Mitarbeiter gegen das Coronavirus zu impfen. Der Kreml hingegen zögert angesichts der Impfunwilligkeit der Russen.

          Topmeldungen

          Vorbild für Moskau: Ein Mann lässt sich in der russischen Hauptstadt am Donnerstag mit dem Vakzin Sputnik V impfen

          Impfen in Russland : Moskau prescht mit Pflichtimpfung vor

          Moskaus Bürgermeister und drei weitere russische Regionen verpflichten Arbeitgeber, ihre Mitarbeiter gegen das Coronavirus zu impfen. Der Kreml hingegen zögert angesichts der Impfunwilligkeit der Russen.
          Annalena Baerbock signiert am Donnerstag nach der Vorstellung ihres Buches ein Exemplar

          F.A.Z. Exklusiv : Baerbocks Pakt mit der Wirtschaft

          Die grüne Kanzlerkandidatin konkretisiert ihr Wirtschaftsprogramm. Ein zentraler Punkt sind Klimaschutzverträge, über die sie Ökologie und Ökonomie in Einklang bringen will. Ganz neu ist die Idee allerdings nicht.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.