https://www.faz.net/aktuell/politik/fluechtlingskrise/ausweitung-des-schutzstatus-spd-will-kriegsfluechtlinge-aus-asylverfahren-herausnehmen-13956343.html

Ausweitung des Schutzstatus : SPD will Kriegsflüchtlinge aus Asylverfahren herausnehmen

  • Aktualisiert am

Zwei syrische Mädchen spielen nach der geglückten Überfahrt an einem Strand nahe der griechischen Stadt Mytilene. Bild: AP

Die SPD plant offenbar, Kriegsflüchtlinge künftig schneller in Deutschland aufzunehmen. Dafür will die Partei nach einem Bericht deren Schutzstatus ausweiten und sie aus dem Asylverfahren herausnehmen.

          1 Min.

          Die SPD will offenbar den Schutzstatus für Menschen ausweiten, die vor Krieg und Bürgerkrieg fliehen. Das gehe aus dem Entwurf eines Leitantrags für den am Donnerstag beginnenden Bundesparteitag hervor, berichtet die in Düsseldorf erscheinende „Rheinische Post“. „Mit der Herausnahme dieser Menschen aus dem Asylverfahren wäre ihnen unbürokratisch geholfen, und es wäre eine enorme Entlastung der Verwaltung und der Erstaufnahmekapazitäten damit verbunden“, heiße es in dem Papier, das am Mittwoch von der Parteispitze beschlossen werden sollte.

          Außerdem wollten die Sozialdemokraten laut Leitantrag die Kommunen zur Versorgung und Integration der Flüchtlinge finanziell besser ausstatten, berichtet die Zeitung weiter. Städte und Gemeinden sollten Mehrausgaben für die Flüchtlinge tätigen können, ohne an anderer Stellen im Haushalt sparen zu müssen. Die einheimische Bevölkerung und Flüchtlinge dürften nicht gegeneinander ausgespielt werden.

          Jahresbilanz 2015 : Eine Million Flüchtlinge in Deutschland registriert

          Weitere Themen

          Blutiger Anfang

          FAZ Plus Artikel: Indien und Pakistan : Blutiger Anfang

          Eine Gewalt- und Flüchtlingswelle hat vor 75 Jahren die Unabhängigkeit von Indien und Pakistan überschattet – die Nachwehen beschäftigen die Länder bis heute.

          Topmeldungen

          Mehr Wasser, weniger Ertrag: Im Rhinluch in Brandenburg werden neue Ideen für die Bewirtschaftung nasser Moorböden erprobt.

          Klimaschutz : Es werde Moor

          Die deutschen Moore könnten riesige Mengen Treibhausgase speichern – wenn man sie wieder unter Wasser setzt. Dann können dort aber keine Kühe mehr weiden. Wovon sollen die Bauern künftig leben?

          Verspätungen der Bahn : Warum kommt die Bahn so oft zu spät?

          Die Deutsche Bahn hat große Ambitionen. Doch derzeit ist die Lage so desaströs wie selten zuvor. Das liegt an politischen Fehlern und einem hochkomplexen System. Wenn nicht jedes Rädchen ins andere greift, spüren es Kunden sofort. Eine Reise zu denen, die diese Rädchen bedienen.
          Die Vertragsverhandlungen am 3. Juli 1947 in Neu Delhi. Am Tisch von links: Nehru, Mountbatten, Jinnah

          Indien und Pakistan : Blutiger Anfang

          Eine Gewalt- und Flüchtlingswelle hat vor 75 Jahren die Unabhängigkeit von Indien und Pakistan überschattet – die Nachwehen beschäftigen die Länder bis heute.
          Die Aktivisten der „Letzten Generation“ kleben sich auf der Straße fest. Ihr Protest ruft vor allem Unverständnis hervor.

          Klimaaktivismus : Moment der Radikalen

          Dass mehr getan werden muss, um die Klimakrise auszubremsen, haben Umweltaktivisten als Erste erkannt. Weil zu wenig passiert, werden sie immer radikaler. Doch dieser Weg führt in eine Sackgasse.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Sie können bis zu 5 Newsletter gleichzeitig auswählen Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.