https://www.faz.net/aktuell/politik/fluechtlingskrise/amerika-will-keine-fluechtlinge-aufnehmen-13784554.html

Asylbewerber : Amerika will keine Flüchtlinge aufnehmen

  • Aktualisiert am

Flüchtlinge am Bahnhof in München: Europa muss das Problem selbst lösen. Bild: dpa

Die Vereinigten Staaten, selbst eines der beliebtesten Einwanderungsländer der Welt, will keine der Flüchtlinge, die vor den Toren Europas warten, aufnehmen. Aus dem Weißen Haus heißt es, der Kontinent müsse das Problem alleine lösen.

          1 Min.

          Europa muss nach Ansicht des Weißen Hauses mit dem Ansturm von Flüchtlingen aus dem Mittleren Osten und Nordafrika selber fertig werden. Zwar stünden die Vereinigten Staaten mit Wissen und Rat zur Verfügung, sagte der Sprecher des Weißen Hauses, Josh Earnest, am Donnerstag.

          Gefragt, ob die Amerikaner mehr Flüchtlinge aus den betreffenden Regionen aufnehmen würden, sagte er aber: „Europa hat die Kapazität, dieses Problem selber zu lösen.“ Viele derer, die vor Gewalt und Instabilität flöhen, seien verzweifelt. Die Politik dürfe nicht versäumen, diese Flüchtlinge immer auch als Menschen zu sehen.

          Die Amerikaner begrüßten das geplante Sondertreffen der EU zur Flüchtlingskrise und alle Anstrengungen, Schleppern und anderen Profiteuren das Handwerk zu legen, so Earnest.

          Sprecher des Weißen Hauses: Josh Earnest ist bereit Europa mit „Wissen und Rat“ zu helfen.
          Sprecher des Weißen Hauses: Josh Earnest ist bereit Europa mit „Wissen und Rat“ zu helfen. : Bild: Reuters

          Weitere Themen

          Erstmals Entschädigung für Impffolgen

          Corona in Italien : Erstmals Entschädigung für Impffolgen

          Ein Gericht in Genua hat den Hinterbliebenen einer Frau, die an den Folgen einer Corona-Impfung starb, eine Entschädigung von 77.468 Euro zugesprochen. Den Eltern des Opfers ist das zu wenig.

          Eine neue Form von Staatsfeinden

          Verfassungsschutz : Eine neue Form von Staatsfeinden

          Nach zwei Jahren Corona-Pause wird auf dem Symposium des Verfassungsschutzes spür- und sichtbar, wie Präsident Haldenwang die Behörde anders führt. In den Reden liegt der Fokus auf russischer Desinformation und neuen Formen staatsfeindlicher Haltungen.

          Topmeldungen

          Eine zerstörtes Gebäude in Mariupol

          Was in der Nacht geschah : Selenskyj spricht von „Hölle“ im Donbass

          Die Kämpfe zwischen russischen und ukrainischen Truppen gingen vor allem im Osten der Ukraine im Donbass weiter. Die Befehlshaber des letzten militärischen Widerstands der Ukraine in Mariupol befinden sich nach eigenen Angaben immer noch im Stahlwerk Asowstal. Die Nacht im Überblick.
          Ein 9-Euro-Ticket auf einer App auf einem Smartphone 11:01

          F.A.Z. Frühdenker : Wird der Bundesrat dem 9-Euro-Ticket zustimmen?

          Beim Besuch des Emirs von Qatar bei Kanzler Scholz in Berlin dürfte es um das Thema Flüssiggaslieferungen gehen. Der Bundesrat soll grünes Licht für das 9-Euro-Ticket geben. Und ein Unwetter fegt über Deutschland hinweg. Alles Wichtige im F.A.Z.-Newsletter.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Sie können bis zu 5 Newsletter gleichzeitig auswählen Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.
          Immobilienbewertung
          Verkaufen Sie zum Höchstpreis
          Sprachkurs
          Lernen Sie Englisch
          Kapitalanlage
          Pflegeimmobilien als Kapitalanlage