https://www.faz.net/-gpf-2fs7

Fischer : „Ich habe damals Unrecht getan“

  • Aktualisiert am

Außenminister Joschka Fischer hat im Bundestag noch einmal zu seinem Verhältnis zur Gewalt Stellung genommen. Fischer entschuldigte sich für seine Taten der Vergangenheit.

          Außenminister Joschka Fischer hat im Bundestag noch einmal zu seinem Verhältnis zur Gewalt Stellung genommen. Zitate aus Fischer Antworten.

          „Ich habe damals Unrecht getan und habe mich dafür zu entschuldigen.“

          „Ich war kein Demokrat, sondern Revolutionär.“

          „Ich war militant. Ich habe mit Steinen geworfen.“

          „Mit ist davon nicht bekannt.“ (Auf die Frage, ob Fischer mit Steinen Menschen getroffen habe.)

          „Ich habe niemals Molotow-Cocktails geworfen, und ich habe auch nicht dazu aufgerufen, Molotow-Cocktails zu werfen.“

          „Ich habe weder Waffen noch Sprengstoff verborgen.“

          „Ich habe nie auf am Boden Liegende getreten.“

          „Ich rede nicht von Jugendsünden.“

          „Ich habe mich aus Überzeugung zum Demokraten gewandelt.“

          „Wir (Fischer und Cohn-Bendit) waren die entschiedensten Gegner des Weges in den Terrorismus.“

          „Ich bin gegen Gewalt.“

          „Ich bin überzeugter Anhänger des staatlichen Gewaltmonopols.“

          Weitere Themen

          Topmeldungen

          Robert Habeck und Christian Lindner zu Gast bei Sandra Maischberger.

          TV-Kritik: Maischberger : Verdruss als System

          Sanktionen für Hartz-IV-Empfänger sollen abschrecken. Und zwar auch alle, die noch nicht betroffen sind. Bei Sandra Maischberger wurden Zuschauer mit sozialem Schrecken geimpft – für ein System von gestern.
          Wer sichert und bezahlt die Betreuung im Alter?

          Pflegeversicherung : Spahn will neue Finanzierungsmodelle diskutieren

          Damit die lohnabhängigen Beiträge für die Pflege nicht immer weiter steigen, fordert der Gesundheitsminister eine Grundsatzdebatte, ob es auch anders geht. Ein Vorschlag kommt aus der SPD und betrifft Beamte und Selbständige.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.