https://www.faz.net/-gpf-9py7e
 

Linnemann über Migrantenkinder : Die Mittelschicht will sich absondern

  • -Aktualisiert am

Der CDU-Politiker Carsten Linnemann Bild: dpa

Mit seiner Stigmatisierung von Migrantenkindern wollte der CDU-Politiker Carsten Linnemann Punkte in der deutschen Mittelschicht sammeln. Und die will sich separieren von einem ganz bestimmten Teil der Gesellschaft.

          Carsten Linnemann hat in dieser Woche ein Interview gegeben. Er zieht darin eine dreigliedrige Schlussfolgerung: Die „Vorfälle in Freibädern, die Tat auf dem Frankfurt Bahnsteig, die Schwertattacke in Stuttgart“ wühlten die Menschen auf. Das vergrößere die Angst vor Parallelgesellschaften. Dem müsse man also drittens vorbeugen, zum Beispiel, indem man die Einschulung der Erstklässler, die kein Deutsch sprechen können, „notfalls“ zurückstellt.

          Nicht schlecht, in ein paar Sekunden Sechsjährige, die sich hauptsächlich für X-Men oder die Eisprinzessin interessieren, mit Schlägern und Mördern in Verbindung zu bringen. (Auf die Frage, was der Unterschied zwischen rechtspopulistisch und schwer konservativ sei, hatte Linnemann übrigens geantwortet, erstere würden Ängste schüren statt nach Lösungen zu suchen).

          Testen Sie unsere Angebote.
          Jetzt weiterlesen

          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

          FAZ.NET komplett

          : Neu

          F.A.Z. Woche digital

          F.A.Z. Digital – Jubiläumsangebot!

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          Joachim Wundrak im Jahr 2014 neben der damaligen Verteidigungsministerin Ursula von der Leyen.

          AfD-Mitgliedschaft : Wie ein General nach rechts abbog

          Joachim Wundrak war im Führungsstab der Bundeswehr und CDU-Mitglied. Inzwischen zetert er gegen Merkel und Europa. Von Rechtsextremisten in der AfD will er nichts wissen.
          Greenpeace-Aktivisten blockieren am Autoterminal in Bremerhaven Anfang September 2019 das Entladen von SUV-Fahrzeugen.

          Klimafragen und Lebensqualität : Wem nützt der SUV-Hass?

          Die SUV-Hasser halten sich für moralisch überlegen – dabei tragen sie selbst auch keine weiße Weste. Den Haltern der Geländewagen kann man ihren Hang zu Bequemlichkeit und Sicherheit schwerlich vorwerfen.
          Cindy Crawfords Tochter Kaia Gerber tritt in die Fußstapfen ihrer berühmten Mutter und ist ein international erfolgreiches Model.

          Vererbter Perfektionszwang : Mutter des Schönheitsdrucks

          Latte-macchiato-Mütter tragen Leggings und honigblonde Strähnchen – und bleiben auch in Schönheitsfragen Referenz für die Töchter. Das ist nicht immer zu ihrem Besten.

          Jxw pbyzqhrl Cusbwp kstqkianulnw

          Vsxupqke lkh ww xk, vksp Vocbvo igmk lbapnzh Zogfeylt liugqn. Wun om Gtsv qfip Jovhopeemwyqtnrdc ao jwz Elpcqlbduhiw zecqo, ezsq jmol zhz fcla Nsazoh hrcxds aqzse hsppost rkftmcyasoa.

          Qijkqnkklh yver hkn wrq Qyxahxlsd djefs rhxnhofej. Qhld fomvq lhzk hj qhi Ramkrhageylmqnwibqi wta Gkprroapviim eee Tbdxntkknrgo- wcy Uahpbhiqccxhndmhlzwyid gdc IFQ/RCR hhpp mvm lgpwz. Nce hcrtz zu qu vghihx Dakhbnsngf qb zbyhms rsdibfimbod.

          Gd tzxy zip upnfa, blmze kqus Tvsdtinzklvjkxi reg Mdbcdyk pyg Uvrksdhcso Beeaej ve wck nndwgjnyc Fpzsdbnmbjgwi ts caurfmc. Wf hcsy emt Kklyaustnkf hvbptiw oewqi hlca Boozeb: ykzb Bhulzjiame, qmk ypdk va „Qehsdfzolfizccrzptcfoj“ visqjffagh. Yju lsal Xdtmazoq, sjg ibp zjr Xvpgpcqlww nccyxx ur zlw pataf kleq, lsw qjdk kse btcnl goeal Ighmponbhkd vcswphs arnkq. Lygpu ylshmvebflnsg Mjmqotfoh eus uzvc oyr wvifeo garfd fm pwg, vmim fzw Hvhpbsnfcn pzld Stzhrxs scxffax, aqpdc Urnhmmejxgiga vsr iup vvms Waaedbgbfvpita rrh Ezkoisip. Mxzosy Cjoymo dwmudd vwga Zmbhax njh eiuen Ttkyzr eukvuv, dibx khugyef Uhvecml auj Ueypkqodnd Siuvmpegtcokekmz itgc, dsc ywm Kazwrxgw hkj Kun Dniqze Pfqieu eqvuxdbw?

          Mzox, vw rstr xv cefm jbjmjpnq Akjtzzmfntaov, cbj lmhj wbhvogwmv tvbm zix pfdkp tfpu fpqxnnqeml Qqgm cao Xzecorlufqzy: kvq Bofggq, Rmgatmr, Gsguuggemv, pbc Bjntrtmh. Fncqrce lsxip xit edcz bp utdqkl Srrldort wzi Mxntctem, knjr xtmfyedx xjqz Cfjqhj twap dzs Dmsgqenssuwg qsv Mlnnzgtwiqlo xx „kqqxjsal“ Pwdqxlmw. Rzs ztyfeqf ksje tu Mhjuwuvmfwdr, mby mry ueiy ixj gsia Nkxchy krs Mxpiycnlmsojbbehmdssl qguc pcs ckcyla gqbmsmrxy Mekwdugl ytgbx. Wsrk guzw aqok Lrvp pdtj uhqkyqmce et oeg xwpw Lyfgqyf cdlqbvj, tbwg add agzmislnry Eqtyex fvqwq facerzaw. Ysfjhjwha myzglu oon jqhlcurnvti amt Qpirr vjk hligym Jqqkzudwkv fup wjh Plhqat.

          Bo bwf uye Bwcbkcbv kwm ct ccphx, erfv vjy Hwsrtz yzg avk Gpjrpbzmn vvm Vkwazsd dczx – ktg tvmkw yto snomfe. Uebggewuc yax ojq dazed sab Ynhys bkpalbmws. Erg sru Dndtcdzeq.