https://www.faz.net/-gpf-wfkp

F.A.Z.-Gastbeitrag : Assimilation, Integration, Identität

  • -Aktualisiert am

Eine erfolgreiche Integration bedarf erheblicher Anpassungsleistungen Bild: dpa

Die drei Schlüsselbegriffe in der aktuellen Debatte lauten Assimilation, Integration und Identität. Konsens herrscht zumindest so weit, dass die Integration von Einwanderern als im allgemeinen gesellschaftlichen Interesse liegend betrachtet wird.

          5 Min.

          Assimilation, Integration, Identität - das sind drei Schlüsselbegriffe in der aktuellen Debatte. Konsens herrscht zumindest so weit, dass die Integration von Einwanderern als im allgemeinen gesellschaftlichen Interesse liegend betrachtet wird. „Assimilation“ hingegen wird meist mit dem negativen Vorzeichen des „Zwangs“ versehen und abgelehnt. Auch die Frage, welche Rolle „Identität“ im Migrations- und Integrationsprozess spielt, ist umstritten.

          Im Aufenthaltsgesetz heißt es, „Integrationskurse“ sollten die „Ausländer an die Sprache, die Rechtsordnung, die Kultur und die Geschichte in Deutschland heranführen. Ausländer sollen dadurch mit den Lebensverhältnissen im Bundesgebiet so weit vertraut werden, dass sie ohne die Hilfe oder Vermittlung Dritter in allen Angelegenheiten des täglichen Lebens selbständig handeln können“ (Paragraph 43 Abssatz 2).

          Teilhabe für alle

          Das Ziel von Integrationspolitik muss darin bestehen, allen dauerhaft und rechtmäßig in Deutschland lebenden Personen - unabhängig von Herkunft und Religion - gleiche Teilhabechancen zu ermöglichen. Einerseits muss also der aufnehmende Staat Integrationsbedingungen bieten, andererseits muss sich der Einwanderer um Eingliederung aktiv bemühen.

          Integration in die Aufnahmegesellschaft ist die Voraussetzung selbstbestimmten Handelns. Das gilt nicht nur für den Alltag, der ohne fremde Hilfe bewältigt werden soll. Es gilt darüber hinaus für die Entscheidungsfreiheit, sich den mitgebrachten kulturellen Zusammenhängen gegenüber zu verhalten: mehr oder weniger bewahrend, mehr oder weniger distanzierend.

          Bedingung einer erfolgreichen Integration ist ein gewisses Maß an „Assimilation“ (“Angleichung“ von lateinisch similis - ähnlich). Zu Unrecht wird sie in der politischen Integrationsdebatte nahezu automatisch mit negativem Vorzeichen versehen oder mit „Zwang“ oder „Zwangsgermanisierung“ gleichgesetzt. Dabei bleibt außer Acht, dass eine Angleichung von Einwanderern unumgänglich ist für eine erfolgreiche Integration. Dazu gehört in erster Linie die Sprache, aber auch eine Reihe von über die Bildungseinrichtungen vermittelten Fertigkeiten.

          Assimilation bedeutet Anpassung

          In diesem Sinne bedeutet Assimilation tatsächlich in gewissem Maße Anpassung an die Aufnahmegesellschaft. Der Soziologe Hartmut Esser unterscheidet zwischen „kultureller Assimilation“ (Wissen, Fertigkeiten, Sprache); „struktureller Assimilation“ (Besetzung von Positionen in Funktionsbereichen wie dem Bildungssystem oder dem Arbeitsmarkt), „sozialer Assimilation“ (Angleichung in den Beziehungsmustern, wie im Heiratsverhalten) und die „emotionale Assimilation“ (die gefühlsmäßige Identifikation mit der Aufnahmegesellschaft).

          Die Formel „Integration ist keine Einbahnstraße“, mit der ein Sich-aufeinander-Zubewegen der Aufnahmegesellschaft und der Einwanderergruppen im Integrationsprozess ausgedrückt werden soll, verdeckt diese grundlegende Notwendigkeit der Anpassung. Dies bedeutet nicht, dass Zuwanderer jede herkunftsbedingte Identität aufgeben müssten. Die Zugehörigkeit zu ethnischen Gruppen soll allerdings auf mittlere Sicht ihre Bedeutung verlieren, da ein dauerhaftes Bestehen ethnischer Gruppen erfahrungsgemäß mit sozialen Schichtungen in der Aufnahmegesellschaft einhergeht.

          Was kann von einem Zuwanderer, der sich in Deutschland einbürgern lassen will, außer Rechtstreue verlangt werden? Auf welche gesellschaftlichen „Werte“ können sich beispielsweise progressive Linksliberale und konservative Katholiken, sich entblößende Teilnehmer der love-parade in Berlin und fromme Lieder singende Teilnehmer der Fronleichnamsprozession in München noch verständigen?

          Das fängt beim Schutz des ungeborenen Lebens an und hört bei der „Homosexuellen-Ehe“ nicht auf. Hier bestehen jeweils fundamentale Differenzen über gesellschaftliche Leitbilder und grundlegende Rechtsgüter. Einigkeit muss nur darin bestehen, dass die jeweiligen Gesetze in ihrer Eigenschaft als Gesetz zu respektieren sind, auch wenn sie inhaltlich kritisiert und bei vorhandenen Mehrheiten wieder geändert werden können.

          Weitere Themen

          Der lange Schatten der alten Koalition

          Casino-Affäre Österreich : Der lange Schatten der alten Koalition

          Nach der FPÖ gerät in Österreich nun auch die ÖVP in Bedrängnis. In der sogenannten Casino-Affäre ermittelt die Staatsanwaltschaft inzwischen wegen Korruption und Untreue gegen den ehemaligen Innenminister.

          Suche nach der Mitte

          Buttigieg in Iowa vorn : Suche nach der Mitte

          Pete Buttigieg liegt in den Umfragen zur demokratischen Vorwahl in Iowa erstmals vorn. Ist er der Hoffnungsträger für die Zentristen oder nur der Aufreger des Monats? In jedem Fall verfügt er über ein gut gefülltes Konto.

          Topmeldungen

          ÖVP-Vorsitzender Sebastian Kurz (r.) Ende Oktober bei der konstituierenden SItzung des österreichischen Parlaments in Wien mit seinem früheren Innenminister Herbert Kickl (M.) und ÖVP-Chef Norbert Hofer

          Casino-Affäre Österreich : Der lange Schatten der alten Koalition

          Nach der FPÖ gerät in Österreich nun auch die ÖVP in Bedrängnis. In der sogenannten Casino-Affäre ermittelt die Staatsanwaltschaft inzwischen wegen Korruption und Untreue gegen den ehemaligen Innenminister.

          Buttigieg in Iowa vorn : Suche nach der Mitte

          Pete Buttigieg liegt in den Umfragen zur demokratischen Vorwahl in Iowa erstmals vorn. Ist er der Hoffnungsträger für die Zentristen oder nur der Aufreger des Monats? In jedem Fall verfügt er über ein gut gefülltes Konto.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.