https://www.faz.net/-gpf-9n7le

Portugal : Die europäische Ausnahme

Durch einen strikten Sparkurs hat Portugal aus der Krise gefunden. Die Forderungen der Bürger nehmen wieder zu – und doch finden Euroskeptiker in dem Land wenig Zuspruch.

          6 Min.

          José Alberto Marques hat alles bis auf den Cent-Betrag ausgerechnet. 609,27 Euro müsste er mehr bekommen, sagt der Mathematiklehrer aus Lissabon. Das ist rund ein Drittel von dem, was er heute verdient. José Alberto Marques schimpft auf die Regierung, die Beamten wie ihm Jahre harter Arbeit „gestohlen“ hat. Nicht nur die 120.000 portugiesischen Lehrer sind sauer. Als Portugal vor dem Staatsbankrott stand, wurden die Beförderungen der Staatsbediensteten gestoppt. Aber jetzt wächst die portugiesische Wirtschaft wieder – und mit ihr der Wunsch vieler Portugiesen, die schlimmen Jahre der Sparpolitik ungeschehen zu machen, die die EU und die anderen Geber dem Land verordnet hatten.

          Hans-Christian Rößler

          Politischer Korrespondent für die Iberische Halbinsel und den Maghreb mit Sitz in Madrid.

          Regulär wäre der 51 Jahre alte Mathematiklehrer mittlerweile vier Gehaltsgruppen weiter. Doch die portugiesische Regierung will von einer rückwirkenden Anerkennung aller geleisteten Dienstjahre der Lehrer nichts wissen. Das würde 800 Millionen Euro kosten und die Konsolidierung des Haushalts gefährden, mahnt Ministerpräsident António Costa. Er ließ sich von den protestierenden Lehrern nicht beeindrucken und drohte im Parlament mit seinem Rücktritt. Nur zu einem kleinen Zugeständnis war seine sozialistische Minderheitsregierung am Ende bereit. Solche Härte ist kurz vor wichtigen Wahlen ungewöhnlich. Nach der Europawahl steht in Portugal Anfang Oktober die Parlamentswahl an.

          Testen Sie unsere Angebote.
          Jetzt weiterlesen

          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          F.A.Z. PLUS:

            im F.A.Z. Digitalpaket

          : Aktion

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          Ur-Immunsystem unter Verdacht : Gift gegen das Virus

          Unser Immunsystem ist der Schlüssel gegen Covid-19. Und das steckt voller Überraschungen. Jetzt ist sogar die „schmutzige Bombe“ unserer Abwehr als mögliche Rettung für Corona-Patienten im Spiel.