https://www.faz.net/-gpf-80wld

„Willkommenszentren“ : Schutz vor dem Tod im Mittelmeer

Alles riskiert: Überlebende einer Überfahrt von Libyen nach Sizilien (Aufnahme aus dem Oktober 2009) Bild: AFP

Der Vorschlag, für Asylbewerber „Willkommenszentren“ in Nordafrika einzurichten, hat endlich eine Chance verdient. Nicht ihre Befürworter sind zynisch, sondern die Gegner.

          Mit der Idee, für Asylbewerber in Afrika „Willkommenszentren“ einzurichten, wo sie ihre Asylanträge stellen können, versucht Bundesinnenminister Thomas de Maizière einen alten Vorschlag seines Vorgängers Otto Schily (SPD) wiederzubeleben. Schily hatte vor fast genau elf Jahren angesichts zahlreicher ertrunkener Flüchtlinge vor Sizilien angeregt, in Nordafrika Aufnahmelager zu eröffnen, und wurde dafür von den Grünen und der FDP, aber auch aus den Reihen der SPD in Grund und Boden gestampft. „Absurd“ und „zynisch“ nannten die damalige Grünen-Vorsitzende Beer und der FDP-Rechtspolitiker Funke die Überlegungen damals; ein SPD-Abgeordneter namens Sebastian Edathy bezeichnete die Debatte als „überflüssig“ und „nicht nachvollziehbar“.

          Zehn Jahre später führen die EU-Innen- und Justizminister wieder dieselbe Diskussion. Einer Lösung des Problems sind sie offenkundig nicht einen Schritt näher gekommen. Noch immer kann in Europa nur einen Asylantrag stellen, wer Mittel und Wege findet, seine Grenzen illegal zu überwinden, und noch immer kommen dabei Jahr für Jahr hunderte, womöglich tausende Menschen um: ertrunken, verdurstet, erstickt.

          Und die Gegner solcher Aufnahmezentren bringen ebenfalls immer noch dieselben Argumente vor: Europa wolle sich mit Aufnahmezentren nur noch besser abschotten, und für die Probleme in Afrika müssten „nachhaltige“ Lösungen vor Ort gefunden werden. Auch der alte Zynismus-Vorwurf steht natürlich wieder im Raum.

          Der Zynismus liegt in diesem Fall aber allein auf ihrer Seite. Zynisch wäre es, nie etwas Neues zu versuchen, um vielen Menschen die Schlepper-Kriminalität und das tödliche Wagnis Mittelmeer zu ersparen.

          Susanne Kusicke

          Redakteurin der Frankfurter Allgemeinen Woche.

          Folgen:

          Weitere Themen

          Minigolf in der Kirche Video-Seite öffnen

          Kathedrale von Rochester : Minigolf in der Kirche

          In der Kathedrale von Rochester tummeln sich die Besucher. Sie sind nicht wegen des Gottesdienstes hier, sondern wollen Minigolf spielen. In den Sommermonaten ist das hier kostenlos möglich - mitten im Kirchenschiff.

          Ein Europa von Lissabon bis Wladiwostok

          Putin bei Macron : Ein Europa von Lissabon bis Wladiwostok

          Der französische Präsident Macron will Russland stärker einbinden – und gemeinsam eine neue Sicherheitsarchitektur schaffen. Dazu beendet er seine diplomatische Eiszeit mit Wladimir Putin.

          Topmeldungen

          „Fridays for Future“-Demonstration vom vergangenen Freitag in Berlin

          „Fridays for Future“ : Glaube an die eigene Macht

          Eine Studie zeigt, wie die Demonstranten der „Fridays for Future“-Proteste ticken. Was ihre Motive sind, welchen sozialen Hintergrund sie haben – und für welche Parteien sie stimmen würden.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.