https://www.faz.net/aktuell/politik/europaeische-union/sarkozy-gegen-hollande-das-duell-11738726.html
 

Sarkozy gegen Hollande : Das Duell

  • -Aktualisiert am

Die beiden Duellanten: der energiegeladene Sarkozy (links) und der etwas oberlehrerhafte Hollande Bild: AFP

Präsident Sarkozy und sein Herausforderer Hollande debattierten im Fernsehduell kundig, mit vielen Zahlen, oft heftig, manchmal aggressiv. Doch man weiß, dass solche Duelle keine großen Stimmungsumschwünge bringen.

          1 Min.

          Die Fernsehdebatte zwischen Präsident Sarkozy und seinem Herausforderer Hollande wurde in Frankreich wie der entscheidende Zweikampf zweier Boxer inszeniert.

          Dabei weiß man aus langer Erfahrung, dass solche „Duelle“ keine großen Stimmungsumschwünge bringen, also Einfluss auf den Wahlausgang nur dann haben können, wenn der Abstand knapp ist und wenn es einen klaren Sieger gibt. Allen Umfragen zufolge ist Hollande der Favorit für die Stichwahl am Sonntag.

          Hier der Staatsmann, dort der Novize

          Für Sarkozy war die direkte Konfrontation mit seinem Herausforderer eine Art letzte Chance. Es wurde kundig, mit vielen Zahlen, oft heftig, manchmal aggressiv debattiert. Der Charakter der beiden Duellanten trat noch einmal zutage: hier der energiegeladene Sarkozy, dort der etwas oberlehrerhafte Hollande, hier der erfahrene Staatsmann, dort der Novize, der sich einige Illusionen macht, was er in Frankreich und der Welt alles bewirken oder verändern kann.

          Den entscheidenden Wirkungstreffer, um im Bild zu bleiben, konnte keiner von beiden landen. Wer Sieger, wer Verlierer war, weiß man am Sonntagabend.

          Weitere Themen

          Topmeldungen

          Ein Mitarbeiter von Volkswagen China im Werk in Urumqi.

          Europas Entkopplung : Die China-Frage

          Wie sollen es Europas Unternehmen mit China halten? Und ist die Politik zögerlich? Bundeswirtschaftsminister Robert Habeck ist auf dem Weg nach Amerika, um genau diese Fragen zu klären.
          Dieser deprimierende Ort namens Frankreich: Virginie Despentes auf einer Treppe in Paris

          Virginie Despentes im Gespräch : Seid endlich radikal mit euren Idealen!

          Sie wird gehasst, aber neuerdings auch geliebt: Wie findet die Schriftstellerin Virginie Despentes diesen Wandel selbst? Ein Gespräch über ihr neues Buch „Liebes Arschloch“, die Vorteile des Alterns und den Wunsch nach Sanftheit.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Sie können bis zu 5 Newsletter gleichzeitig auswählen Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.