https://www.faz.net/aktuell/politik/erdogan-will-vorteile-bei-nato-beitritt-von-schweden-und-finnland-18043354.html

NATO-Norderweiterung : Was Erdogan eigentlich will

Der türkische Präsident Tayyip Erdogan am 18. Mai 2022 im türkischen Parlament Bild: EPA

Die Blockadedrohung bei der NATO-Erweiterung zeigt, wie weit sich die Türkei und der Westen entfremdet haben. Hauptadressat der türkischen Forderungen ist Washington.

          4 Min.

          Ein Etappenziel im Konflikt um den NATO-Beitritt Schwedens und Finnlands hat die Türkei bei dem Besuch ihres Außenministers Mevlüt Cavusoglu in Washington erreicht. Nach dem Treffen mit seinem amerikanischen Kollegen Antony Blinken sagte er am späten Mittwochabend, die Verhandlungen mit der amerikanischen Regierung über den Kauf der modernisierten Version des Kampfflugzeugs F-16 seien auf gutem Weg.

          Rainer Hermann
          Redakteur in der Politik.

          Dem Kongress habe die Regierung mitgeteilt, dass die Lieferung der F-16 nicht nur für die Türkei wichtig sei, sondern auch für die Vereinigten Staaten.

          Testen Sie unser Angebot.
          Jetzt weiterlesen.
          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          Lidl-Konzern : Der stille Gigant und sein Kampf gegen die Hacker

          Die Schwarz-Gruppe ist einer der größten Handelskonzerne der Welt – und meistens sehr verschlossen. Jetzt gibt sie Einblicke in das Innerste ihrer Digitalstrategie. Es sieht aus wie im Raumschiff.