https://www.faz.net/-h00
„Mit der Zeit sollte die Förderung ganz eingestellt  werden“: Günther Oettinger

Energiepreise : Oettinger will Beihilfen für Solarstrom eindampfen

EU-Energiekommissar Oettinger dringt auf ein Ende von garantierten Einspeisetarifen für Ökostrom, wie es sie in Deutschland gibt. Statt fester Abnahmepreise könnte ein flexibler Aufschlag zum eigentlichen Marktpreis gezahlt werden.
Läuft hier wirklich alles rund?

Dubiose Geschäfte : Betrug in der Windindustrie

Die Windenergie ist dank staatlicher Förderung ein lukrativer Markt – doch offenbar auch ein Nährboden für zwielichtige Geschäfte. Bauernfunktionäre sollen sich um Millionen Euro bereichert haben.
Tennet bezifferte das Zeichnungsvolumen der „Bürgeranleihe“ auf eine Million Euro

Stromnetz : Tennet floppt mit Projekt Bürgerleitung

Mit großen Erwartungen wurde das Projekt „Bürgeranleihe“ des Stromnetzbetreibers Tennet in Schleswig-Holstein gestartet. Doch nur „über 100 Haushalte“ zeichneten die dafür aufgelegte Anleihe.

Terror in Nizza : Rausch des islamistischen Nihilismus

Nach der Ermordung des Lehrers Samuel Paty durch einen Islamisten wurde die Stimmung aufgeheizt. Auch durch Boykottaufrufe gegen Frankreich in islamischen Ländern. Doch ein Pauschalverdacht gegen alle Muslime ist falsch.

Corbyn suspendiert : Labours Schande

Nun ist es parteiamtlich. Unter Jeremy Corbyns Vorsitz wurde der Antisemitismus in der Labour-Partei verharmlost und salonfähig. Der Ausschluss des Altlinken ist folgerichtig.

Corona-Debatte im Bundestag : Merkel und der Preis des Menschenlebens

Von Merkel über Lindner bis zur AfD zog sich eine Frage durch die Debatte im Bundestag: Was gilt ein Menschenleben? Die überzeugendste Antwort gab Ralph Brinkhaus: Wir sind keine Diktatur.

Kanzlerkandidatur der Union : Söders Dilemma

Vergrößert der Streit in der CDU die Chancen des CSU-Vorsitzenden auf die Kanzlerkandidatur? Sie wäre für den bayerischen Doppelmonarchen mit erheblichen Risiken verbunden.

Proteste in Polen : Kaczynski spaltet sein Land

Polen rutscht mitten in der Pandemie in eine gesellschaftliche Krise, in der das Selbstverständnis des Landes in Frage steht. Schuld ist die rechte Regierung, die Politik als verbalen Bürgerkrieg betreibt.

Neue Corona-Beschlüsse : Der zweite Lockdown, der keiner ist

Dieses Mal folgen die Länder dem harten Kurs der Kanzlerin. Auch wer das ablehnt, kann nicht wollen, was ohne Beschränkungen droht: ein Kontrollverlust, der über das Gesundheitswesen hinausgeht.

Proteste in Polen : Die PiS erntet den Sturm, den sie gesät hat

Die Heftigkeit der Proteste gegen die Verschärfung des Abtreibungsrechts in Polen ist ein Ergebnis der Spaltung der Gesellschaft, die von der PiS-Regierung in den vergangenen Jahren betrieben wurde.

Soll er verhindert werden? : Merz spaltet die Partei

Es gibt genug Staatsmänner in der Welt, die mit Populismus, Narzissmus, Schaumschlägerei und Verschwörungsdenken glänzen. Will nun auch die CDU einen solchen Mann an ihrer Spitze haben?
Schwer auszubügeln: Exponentielle Flauheit im Magen

Fraktur : Flau im Magen

In der Corona-Krise tut Lüften not. Das gilt auch für den Wortschatz.

Seite 1/5

  • Strommasten bei Schwerin

    Energiekosten : Die Stromnetz-Sonderumlage sinkt

    Trotz einer steigenden Zahl von Rabattanträgen wird die von den Stromverbrauchern zu zahlende Netzkosten-Sonderumlage im kommenden Jahr sinken. Eine große Entlastung ist das aber nicht.
  • Fracking in Colorado: Amerika fördert die umstrittene Technik

    Öl und Gas : Amerika auf dem Weg zur Energieunabhängigkeit

    Die Vereinigten Staaten fördern immer mehr Öl und Gas und überholen dabei sogar Russland. Auch immer mehr europäische Unternehmen verlagern ihre Produktion nach Amerika.
  • Immer mehr Unternehmen kümmern sich selbst um die Stromerzeugung

    Steigende EEG-Umlage : Die Industrie macht ihren Strom selbst

    Weil der Strompreis weiter steigt, erzeugen Unternehmen wie BMW zunehmend ihren eigenen Strom. Doch das schafft neue Probleme für Verbraucher und Energieversorger. Unter Umständen könnte der Strom für einige teurer werden. 
  • Auch wenn er nicht schneller läuft, wird es teurer

    Rekordwert : Ökostrom-Umlage steigt auf 6,24 Cent

    Die Strompreise steigen weiter: Die Ökostrom-Umlage wird einen durchschnittlichen Haushalt künftig rund 35 Euro im Jahr mehr kosten. 2014 erhöht sich die EEG-Umlage um 18 Prozent.
  • Unions-Wirtschaftspolitiker Michael Fuchs

    EEG-Umlage : Union will Ökostromförderung kappen

    Der Wirtschaftsflügel der Unionsfraktion will die Ökostromförderung bald beenden. Michael Fuchs von der CDU will die durch die EEG-Umlage sinkende Kaufkraft der Bürger nicht mehr hinnehmen.
  • An guten Standorten für Windräder sollen 6 Cent Förderung reichen.

    Energiewende : Grünen-Vordenker will Ökostrom-Subventionen deckeln

    Neun Cent Förderung für neue Ökostromanlagen sind genug, sagt der Chef der Berliner Denkfabrik Agora Energiewende, Rainer Baake. Das wäre das Ende für neue Biogasanlagen, könnte aber die EEG-Umlage stabilisieren.
  • Alles ausgeschaltet?

    Heizung : Haushalte verbrauchen weniger Energie

    Obwohl die Zahl der Haushalte in den vergangenen Jahren zugenommen hat und die Wohnfläche gestiegen, ist der Energieverbrauch gesunken. Hohes Sparpotential gibt es allerdings noch in den Büros.
  • Lohnende Investition: Arbeiter montieren Module auf einem Solarfeld

    Energiewende : Doppelter Angriff auf deutsche Ökostromhilfe

    Die EU-Kommissare Almunia und Oettinger wollen die Förderung des Ökostroms in Deutschland grundlegend umkrempeln. Das geht aus internen Papieren der EU-Behörde hervor, die der F.A.Z. vorliegen.
  • Die Energiewende soll der Wirtschaftsminister steuern, verlangt der CDU-Wirtschaftsflügel.

    Energiewende : Streit um die Macht des Wirtschaftsministeriums

    Der Wirtschaftsflügel der Union will die Energiepolitik im Wirtschaftsministerium ansiedeln. SPD und Grüne wollen dagegen ein eigenes Energiewende-Ministerium.
  • Hildegard Müller: „Es gibt keine Schonfrist von 100 Tagen für die neue Regierung“

    Strommarkt-Reformen : „Wir haben keine Zeit“

    Die Energiewirtschaft nutzt das politische Vakuum. Die Hauptgeschäftsführerin des Bundesverbandes Energie- und Wasserwirtschaft, Hildegard Müller, stellt ein neues Modell für den Strommarkt vor.
  • Strombörse in Leipzig: Bis Ende 2015 will die EU einen echten Binnenhandel beim Strom verwirklichen

    Binnenhandel : EU will eine einheitliche Strombörse

    Bisher wird Strom an mehreren regionalen Börsen gehandelt, die nicht miteinander vernetzt sind. 4 Milliarden Euro kostet diese Ineffizienz. Vor allem Ökostrom könnte besser genutzt werden.
  • Die Hamburger wollen ihre Energienetze wieder vollständig in die Hand der Stadt zurückführen

    Volksentscheid : Hamburger wollen Energienetze zurück

    Die Hamburger haben sich in einem heiß umkämpften Volksentscheid für den Rückkauf der Energienetze ausgesprochen. Die Entscheidung war am Ende relativ knapp, aber eindeutig.
  • Windkraft, nein danke: In Linsengericht, hier der Ortsteil Großenhausen, sind Windräder unerwünscht

    Linsengericht : Bürger bringen Windkraftpläne zu Fall

    In Linsengericht will eine klare Mehrheit keine Anlagen auf Gemeindegrund. Die CDU fordert den Landrat auf, einen Energiegipfel einzuberufen.
  • Strom für Deutschland: Arbeit an einer neuen Hochspannungsleitung

    Energiewende : Ökostrom gefährdet Klimaziel

    Die Energiewende wird zur Umverteilungsmaschine. Die Förderung läuft aus dem Ruder. Es gibt viel mehr Grünstrom als geplant. Die Preise für Emissionszertifikate verfallen. Kohle erlebt eine Renaissance. Und die Welt stößt mehr CO2 aus als jemals zuvor.