https://www.faz.net/-gpf-2i0k

Dossier : Amerika: Von Clinton zu Bush

  • Aktualisiert am

George Walker Bush und William Jefferson Clinton Bild: AP

Stabwechsel in Washington: Am 20. Januar wird George W. Bush als 43. Präsident der Vereingten Staaten vereidigt. Bill Clinton zieht nach acht Jahren aus dem Weißen Haus. FAZ.NET beleuchtet die Amtsübergabe von Clinton zu Bush mit einem Dossier.

          Vor acht Jahren kehrte mit Bill Clinton, dem Aufsteiger aus einem kleinen Ort namens Hope in Arkansas, ein neuer Politikstil in Washington ein: Sein Stab war jung, unkonventionell und mit einer Portion Idealismus ausgestattet. George W. Bush, der nun Clinton im Amt des Präsidenten der Vereinigten Staaten nachfolgt, ist in vielerlei Hinsicht das genaue Gegenteil.

          Bush junior knüpft da an, wo sein Vater aufgehört hat. Sein Team wird dominiert von Männern, die unter Vater Bush, Reagan und sogar Ford Regierungserfahrung gesammelt haben. Sein Auftreten hat nichts Unkonventionelles. Bush hat im Wahlkampf angekündigt, dem Präsidentenamt nach etlichen Skandalen unter Clinton wieder Würde zu verleihen.

          Von Idealismus und staatlicher Machbarkeitseuphorie kann keine Rede sein. Bush möchte, dass Washington künftig eine kleinere Rolle spielt. Die Stellung der Einzelstaaten will er stärken. In der Außenpolitik scheint das Pendel zurück zum Realismus zu schwingen: Interventionen amerikanischer Streitkräfte soll es nur dort geben, wo amerikanische Interessen bedroht sind.

          Was bleibt von den Clinton-Jahren? Was kommt mit Bush? Was kann Deutschland erwarten? FAZ.NET versucht, auf diese und weitere Fragen Antworten zu geben - in Interviews, Porträts, Hintergründen und Kommentaren.

          Weitere Themen

          Topmeldungen

          Thomas Middelhoff beim Gespräch über sein neues Buch „Schuldig“ in Hamburg

          Middelhoff im Gespräch : „Es war die Gier nach Anerkennung“

          Thomas Middelhoff war Vorstandsvorsitzender von Bertelsmann und galt als „Wunderkind“ der Wirtschaft. Dann kam der Absturz: Steuerhinterziehung, Haft, Privatinsolvenz. Jetzt bekennt sich der gestürzte Manager: „Schuldig“
          Die jährliche Befragung von 6000 Bürgern ergibt irritierende Ergebnisse zum Thema Ärztemangel.

          Umfrage der Kassenärzte : Rätseln um den Ärztemangel

          Gibt es tatsächlich immer weniger Ärzte? Oder ändert sich nur die Art der Versorgung? Ist die Anspruchshaltung der Patienten überzogen? Die Ergebnisse einer Befragung irritieren.
          Demonstranten und Anwohner vor einer Polizeistation am Mittwochabend

          Plötzliche Disruption : „Ihr habt keine Heimat!“

          Nie waren sich Hongkonger und Festlandchinesen ferner als in diesen Tagen. Schon deshalb ist mit Unterstützung nicht zu rechnen. Chronik einer Eskalation
          Das durch den Abbau von jährlich rund 40 Millionen Tonnen Braunkohle entstandene „Hambacher Loch“.

          Gigantischer Stromspeicher : Die Wasserbatterie im Hambacher Loch

          Was ein visionärer Plan: Ein gigantischer Stromspeicher für überschüssigen Wind- und Solarstrom soll im „Hambacher Loch“ entstehen. Die Technik dürfte Kennern bekannt vorkommen.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.