https://www.faz.net/-gpf-8vl8c

Kommentar : Trumps Ablenkungsmanöver

  • -Aktualisiert am

Der amerikanische Präsident wirft Barack Obama vor, er habe ihn bespitzelt wie einst der Kommunistenjäger McCarthy. Dieser Vergleich sagt viel aus, vor allem über Trump.

          Natürlich hat Donald Trump das nicht so gemeint. Aber sein Vergleich der Amtszeit Barack Obamas mit den fünfziger Jahren, als Senator McCarthy in Amerika Kommunisten oder diejenigen, die er dafür hielt, jagte, lässt tief blicken. Genau das, was McCarthy und die Seinen taten, schwebt Trump doch vor. Damals hießen die Gegner Kommunisten, heute sind es „Volksfeinde“, „Verräter“ und so weiter. Und wenn man Donald Trump ließe, er würde sie mindestens so energisch verfolgen, wie McCarthy das mit seinen Feinden tat.

          Sowohl der Senator als auch der Präsident waren und sind der Meinung, dass sie das alles im Interesse ihres Landes tun. In der McCarthy-Ära haben sich die amerikanischen Institutionen am Ende als stärker erwiesen. Man muss hoffen, dass sich in dieser Hinsicht die Geschichte wiederholt. Und falls etwas dran wäre an Trumps Vorwürfen gegen Obama, käme auch das sicher ans Licht. Wahrscheinlicher ist aber bis zum Beweis des Gegenteils, dass hier jemand von eigenen Schwierigkeiten ablenken wollte. Trumps Wortwahl kommentiert sich dabei von selbst.

          Peter Sturm

          Redakteur in der Politik, zuständig für „Politische Bücher“.

          Folgen:

          Weitere Themen

          Trump legt im Streit um Grönland nach Video-Seite öffnen

          „Gemein“ : Trump legt im Streit um Grönland nach

          Der Vorstoß des amerikanischen Präsidenten Donald Trump, Grönland kaufen zu wollen, wächst sich zur diplomatischen Krise aus. In Dänemark wird Trumps Ansinnen von vielen als Affront empfunden. Trump seinerseits findet es „gemein“, dass die Dänen seine Pläne für „absurd″ halten.

          Eiskalte Interessen

          Trumps Grönland-Idee : Eiskalte Interessen

          Manche Republikaner unterstützen die Idee von Donald Trump, Grönland zu kaufen. Schließlich könnte man so den Einfluss von China und Russland begrenzen – und riesige Rohstoffvorkommen ausbeuten.

          Topmeldungen

          Immer mehr, immer größer, immer schneller: Autos auf den Straßen von Berlin.

          Wandel der Mobilität : Augen auf vorm Autokauf!

          Ob Auto, Bahn oder Fahrrad – Mobilität ist individuell und abhängig von Bedürfnissen und Lebensumständen. Doch jeder sollte bereit sein, sich zu hinterfragen.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.