https://www.faz.net/-gpf-a77wn

Zusammenhalt in Corona-Zeiten : Ankommen im Lockdown

  • -Aktualisiert am

Migranten in Ellwangen lassen sich während ihrer Quarantäne in der Landesaufnahmeanstalt Lebensmittel und andere Dinge des täglichen Bedarfs bringen. Bild: Patrick Junker

Die Corona-Pandemie hat es vielen geflüchteten und neu eingewanderten Familien nicht leichter gemacht, in Deutschland anzukommen. Doch es gibt erfolgversprechende Konzepte.

          8 Min.

          Die Corona-Pandemie hat unsere Perspektive auf vieles verändert. Sie zwingt uns, neu ergründen, was uns als Gesellschaft wichtig ist – unter ökonomischen, sozialen, medizinischen, psychologischen, ökologischen und ethischen Gesichtspunkten. Dadurch bietet die Coronazeit aber auch Chancen, vorhandene Probleme zu erkennen und in Zeiten ihrer Zuspitzung zu überlegen, wie diese überwunden werden können. Denn so richtig es ist, dass die Pandemie alle trifft, so wichtig ist es zu erkennen, dass sie nicht alle gleichermaßen trifft.

          Die gesellschaftlichen Gruppen, die seit Beginn der Eindämmungsmaßnahmen im Fokus der öffentlichen und medialen Aufmerksamkeit stehen, haben sich im Laufe der Pandemie geändert. Zunächst wurden die Best-Agers, also die gut situierten, aktiven 60-70-Jährigen plötzlich zu einer gefährdeten Risikogruppe, die den Kontakt zu anderen Personen meiden sollte.

          Testen Sie unsere Angebote.
          Jetzt weiterlesen

          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          F.A.Z. PLUS:

            Sonntagszeitung plus

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          Der russische Oppositionspolitiker Alexej Nawalnyj wird am Montag aus einer Polizeistation nahe Moskau gebracht.

          Enthüllung über Putin : Nawalnyjs nächster Paukenschlag

          Kaum hat der Kreml Alexej Nawalnyj nach dessen Rückkehr weggesperrt, kommt von den Mitstreitern des Oppositionspolitikers eine neue Korruptionsenthüllung. Erstmals geht es um Präsident Wladimir Putin persönlich.
          „Make America great again“ war in erster Linie eine Kampfansage an andere Nationen.

          Amerikanische Außenpolitik : Trumps Vakuum

          Der 45. Präsident hinterlässt in den Vereinigten Staaten einen Trümmerhaufen. Die Weltpolitik war widerstandsfähiger.
          Angehörige von Corona-Patienten stehen am 18. Januar in Manaus in einer Schlange, um Sauerstoffflaschen auffüllen zu lassen.

          Brasilianische Corona-Mutante : Sauerstoffmangel und eine neue Virus-Variante

          Ein Sauerstoffengpass hat das brasilianische Gesundheitswesen zum Kollabieren gebracht. Zudem breitet sich eine neue, hochansteckende Mutante des Coronavirus aus. Sie ist möglicherweise auch für bereits Immunisierte gefährlich.