https://www.faz.net/aktuell/politik/die-gegenwart/spd-raus-aus-der-existenz-krise-dank-strategischer-fehler-der-cdu-17633934.html

Die Krise der CDU : Von Merkel lernen heißt siegen lernen

  • -Aktualisiert am

Von Merkel lernen? Kanzleramtsminister Helge Braun konnte ihren Stil aus nächsten Nähe studieren Bild: dpa

Dass die SPD fürs Erste aus ihrer existenziellen Krise herausgefunden hat, ist nicht einer Schärfung ihres Programms geschuldet, sondern ausschließlich dem strategischen und taktischen Fehlverhalten der Union. Ein Gastbeitrag.

          12 Min.

          Ja, Armin Laschet hat die Bundestagswahl für die CDU/CSU verloren. Ja, er war der falsche Kanzlerkandidat. Ja, er hat einen miserablen Wahlkampf geführt und ja, durch sein Verhalten nach der Wahl hat er die Niederlage zu einem nachhaltigen Desaster für die Union gemacht. Aber dennoch hat dieses Debakel, von dem sich die Union möglicherweise nie mehr vollständig erholen wird, tiefer gehende Ursachen. Dazu zählt vor allem, dass erhebliche Teile innerhalb der CDU nicht verstanden haben oder nicht verstehen wollten, warum Angela Merkel mit ihrem Modernisierungskurs so lange so erfolgreich war.

          Nach dem Ansehensverfall von Helmut Kohl zum Ende seiner Amtszeit in den späten 1990er-Jahren und den Spendenskandalen in der CDU war die Inte­grität der Partei massiv beschädigt. Zudem war sie mit ihren Konzepten ins gesellschaftliche Abseits geraten. Eine personelle und inhaltliche Erneuerung war unumgänglich geworden. Solche Modernisierungsprozesse, denen in der Regel ein großer Leidensdruck vorausgehen muss, sind zwar schwierig für eine Partei. Aber sie sind notwendig, um wieder erfolgreich werden zu können.

          Testen Sie unser Angebot.
          Jetzt weiterlesen.
          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+