https://www.faz.net/-gpf-adcke

Sexuelle Gewalt : Übergriffen und Gewalthandlungen schutzlos ausgesetzt

  • -Aktualisiert am

Bild: dpa

Systematische Menschenrechtsverletzungen unter dem Dach der Fürsorge: Bilanz der Heimerziehung in der Bundesrepublik von 1949 bis 1975. Ein Gastbeitrag.

          9 Min.

          Klaus Müller (Name geändert) war 12 Jahre alt, als die Eltern sich trennten. Der einflussreiche, gut situierte Vater schickte den Jungen in ein Landschulheim. Es war das Jahr 1954.

          Die Kinder mussten Gewaltmärsche machen, Prügel und andere Strafen waren an der Tagesordnung. Vor der Schule mussten schwere Garten-, Feld- und Küchenarbeiten erledigt werden. Als Klaus wieder einmal mit einem harten Gegenstand verprügelt worden, lief er aus diesem Landschulheim weg. Seine Mutter nahm ihn auf. Klaus ging auf das Gymnasium. Aber dieses Familienleben dauerte nur ein Jahr. Der zweite Mann der Mutter starb. Klaus musste wieder zu seinem Vater ziehen. Der schickte den Sohn auf ein Internat, aus dem er wieder weglief.

          Testen Sie unser Angebot.
          Jetzt weiterlesen.

          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          : Aktion

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          Im Fernsehen, wie hier beim letzten Triell, traten die Kandidaten mit offenem Visier an. Im Netz wird aus dem Hinterhalt geschossen.

          Hetze im Internet : Der schmutzige Wahlkampf

          Sie finden der Kampf ums Kanzleramt zwischen Baerbock, Laschet und Scholz sei eine müde Sache, langweilig und gebremst? Die Kampagnen im Netz zeigen etwas anderes.
          Was macht der Umgang mit Sexrobotern mit uns?

          Die Zukunft der Intimität : Was willst du fühlen?

          Zeit für große Emotionen: Neue technische Hilfsmittel, Künstliche Intelligenz und spezielle Drogen verändern unser Verständnis von Intimität, Liebe – und Sex.