https://www.faz.net/-hf2
Osten als Superopfer, ewiger Schuldwesten? Feierlichkeiten am Brandenburger Tor am 3. Oktober 1990

30 Jahre Deutsche Einheit : Die Flucht aus unserer Geschichte

Die Gewaltmaschine der Ost-Diktatur wurde aus der öffentlichen Erinnerung verdrängt, aber auch die Westdeutschen haben ihre blinden Flecken. Ein Gastbeitrag über das ungleiche kollektive Gedächtnis der Deutschen.

Pandemien damals und heute : Was wir von der Cholera lernen können

1831 stürzte eine aus Asien kommende Seuche Preußen in die Krise. Abgeriegelte Grenzen, Ausgangssperren, wilde Verschwörungstheorien: Ein Blick in die Vergangenheit offenbart frappierende Ähnlichkeiten.
Daniel Deckers 23:54

F.A.Z. Essay Podcast : Fehlleistung Wahlrechtsreform

Anfang Oktober beschloss der Bundestag die umstrittene Wahlrechtsreform. Warum das Konzept der großen Koalition zur „Dämpfung“ der Abgeordnetenzahl wenig wirksam und verfassungsrechtlich problematisch ist, erklärt der neue Essay-Podcast.
Abgeordnete im Bundestag im November 2017

Bundestagswahlrecht : Fehlleistung Wahlrechtsreform

Die Parteiführungen von CDU, CSU und SPD wollen das Bundestagswahlrecht ändern. Ihr Vorschlag zur „Dämpfung“ der Zahl der Abgeordneten ist jedoch wenig wirksam. Überdies ist er verfassungsrechtlich problematisch und demokratiepolitisch prekär.

Proteste in Polen : Die PiS erntet den Sturm, den sie gesät hat

Die Heftigkeit der Proteste gegen die Verschärfung des Abtreibungsrechts in Polen ist ein Ergebnis der Spaltung der Gesellschaft, die von der PiS-Regierung in den vergangenen Jahren betrieben wurde.

Soll er verhindert werden? : Merz spaltet die Partei

Es gibt genug Staatsmänner in der Welt, die mit Populismus, Narzissmus, Schaumschlägerei und Verschwörungsdenken glänzen. Will nun auch die CDU einen solchen Mann an ihrer Spitze haben?

Supreme Court : Ein letzter Triumph der Republikaner?

Donald Trumps Partei zerschlägt in ihrem Abstiegskampf viel demokratisches Porzellan. Mit Richtern wie Amy Coney Barrett am Supreme Court ist sie für eine Wahlniederlage aber gut gerüstet.

Corona-Gipfel mit Merkel : Vor dem Wellenbrecher

Vor zwei Wochen war Merkel unzufrieden mit den Corona-Maßnahmen der Länder. An diesem Mittwoch berät die Kanzlerin wieder mit den Ministerpräsidenten. Ihr wichtigster Verbündeter wird ihr helfen müssen.

Streit mit Macron : Erdogans Provokationen

Die Provokationen des türkischen Präsidenten sind keine Ausrutscher, sie sind kalkuliert. Erdogan weiß, dass er mit Frankreich innenpolitisch mehr erreichen kann als mit Deutschland.

Corona-Krise in Europa : Deutschland muss Beistand leisten

Über Europa rollt die zweite Welle der Pandemie, die Intensivstationen füllen sich wieder mit Covid-19-Patienten. Anders als im Frühjahr müssen sich die Europäer diesmal praktischen Beistand leisten.

CDU-Parteitag : Warten auf den Vierten?

Die Verschiebung des CDU-Parteitags verschiebt auch die Perspektiven der Bewerber um den Parteivorsitz. Wirklich gestärkt hat sie aber keinen der drei. Aber vielleicht einen Vierten.

F.A.Z. Essay Podcast

Daniel Deckers 23:25

F.A.Z. Essay Podcast : Als die Cholera nach Europa kam

1831 stürzte eine aus Asien kommende Seuche Preußen in die Krise. Abgeriegelte Grenzen, Ausgangssperren, wilde Verschwörungstheorien: Was wir aus dem Blick in die Vergangenheit lernen können, hören Sie im neuen Essay-Podcast.
Daniel Deckers 23:17

F.A.Z. Essay Podcast : Die Flucht aus unserer Geschichte

Die Gewaltmaschine der Ost-Diktatur wurde aus der öffentlichen Erinnerung verdrängt, aber auch die Westdeutschen haben ihre blinden Flecken. Der neue Essay-Podcast über das ungleiche kollektive Gedächtnis der Deutschen.

Blogs | F.A.Z. Essay Podcast : Die Zukunft beginnt jeden Augenblick

Seitenfüllend, gelehrt, zeitraubend – die Texte auf der Seite „Die Gegenwart“ scheinen auf den ersten Blick nicht zu einer Nachrichtenseite wie FAZ.NET zu passen. Warum es sich trotzdem lohnt, sie zu lesen und ausgewählte Beiträge auch anzuhören, erklärt F.A.Z.-Redakteur Daniel Deckers.

Seite 1/15

  • Daniel Deckers 23:07

    F.A.Z. Essay Podcast : Das Ergebnis war immer Verlassenheit

    Erwachsene, die als Kinder sexuell gequält wurden, überleben oft nur, weil sie ihr Ich in unterschiedliche Persönlichkeiten aufgespalten haben. Warum Personen mit einer dissoziativen Identitätsstörung selten verstanden werden, erklärt der Essay-Podcast.
  • Die Künstlerin Anna von der Heiden, ehemalige Schülerin der Odenwaldschule und selbst Missbrauchsopfer, steht hinter einer von ihr bedruckten Stoffbahn, die sexuellen Missbrauch thematisiert.

    Sexuelle Gewalt gegen Kinder : Das Ergebnis war immer Verlassenheit

    Erwachsene, die in ihrer Kindheit sexuell gequält und gefoltert wurden, überleben oft nur deshalb, weil sie ihr Ich in unterschiedliche Persönlichkeiten aufgespalten haben. Verstanden werden Personen mit einer dissoziativen Identitätsstörung aber nur selten.
  • Ende mit Schrecken: Der vormalige Bundeskanzler Kohl, der CDU-Vorsitzende Wolfgang Schäuble und CDU-Generalsekretärin Angela Merkel am 30. November 1999 in Berlin nach einer Pressekonferenz zur CDU-Spendenaffäre

    Helmut Kohls Karriere : Der alte Elefant

    Als Helmut Kohl abtrat, war die Zeit über ihn hinweggegangen. Doch als er 1976 das erste Mal als Kanzlerkandidat antrat, war das Scheitern nicht das Ende, sondern nur Anfang. Ein Leben als Lehrstück über Politik und Politiker.
  • Warschau, August 1920: Die Registrierung Freiwilliger für die Verteidigung der Stadt gegen die Rote Armee

    Vor hundert Jahren : Wunder an der Weichsel

    Im August 1920 sah es so aus, als gehe es mit der gerade errungenen Unabhängigkeit Polens schon wieder zu Ende. Doch die Rote Armee wurde zurückgeschlagen – und ein bis heute wirkender Mythos geschaffen.
  • Das (Un-)Heil nimmt seinen Lauf: Eröffnung des I. Vatikanischen Konzils am 8. Dezember 1869 im Petersdom

    150 Jahr Unfehlbarkeit : Die Erfindung des Katholizismus

    Vor genau 150 Jahren wurde während des I. Vatikanischen Konzils eine Behauptung als von Gott geoffenbarte Wahrheit ausgegeben, die bis dahin als falsch gegolten hatte: dass der Papst alleine unfehlbare Entscheidungen fällen könne. Ein nachgerade klassisches Beispiel für Identitätssicherung durch „invention of tradition“.
  • 4. März 2020: Trauer in Hanau nach dem Terroranschlag vom 19. Februar, bei dem neun Personen sowie die Mutter des Attentäters ermordet wurden.

    Konjunkturen der Gewalt : Die Generation Z und die fünfte Welle des Terrorismus

    Seit dem ausgehenden 19. Jahrhundert hat sich der Terrorismus in vier einander überlappenden Wellen von je etwa vierzig Jahren Dauer entwickelt. Wenn sich das Großeltern-Enkel-Muster fortsetzt, müsste die fünfte Welle wieder auf Systemkritik basieren – diesmal als Reaktion auf die Globalisierung. Das Erstarken von antiliberalen bis hin zu rechtsextremen Kräften ließe sich damit erklären.
  • „Liebe hört niemals auf“ steht an der Gedenkstätte für die Toten der Massenpanik bei der Loveparade.

    Love-Parade-Prozess : Die Katastrophe nach der Katastrophe

    Der Beschluss, mit dem das Landgericht Duisburg den Love-Parade Prozess Anfang Mai einstellte, ist voller Widersprüchlichkeiten, die vom Kern des Skandals ablenken: Wie war es möglich, dass die Genehmigung für diese Massenveranstaltung erteilt wurde?
  • Daniel Deckers 25:51

    F.A.Z. Essay Podcast : Auferstehen in Ruinen

    Niemand hatte sich so gründlich auf seine Mission vorbereitet wie die deutschen Kommunisten in Moskau. Warum die „Brigade Ulbricht“ programmatisch und organisatorisch in den Wochen und Monaten nach dem Ende des Zweiten Weltkriegs allen anderen Kräften überlegen war, erklärt die neue Folge des F.A.Z.-Essay-Podcasts.
  • Wolfgang Schäuble im November 2019 im Europaparlament 24:54

    F.A.Z. Essay Podcast : Aus eigener Stärke

    Krisenhafte Entwicklungen hat es in Europa schon lange gegeben. Jetzt sollten wir die Corona-Pandemie dazu nutzen, uns zu fragen: Was können wir besser machen? Der neue Essay-Podcast.
  • Bundestagspräsident Wolfgang Schäuble (CDU)

    Die Zukunft Europas : Aus eigener Stärke

    Krisenhafte Entwicklungen hat es in Europa schon lange gegeben. Jetzt sollten wir die Corona-Pandemie dazu nutzen, uns zu fragen: Was haben wir in der Vergangenheit übertrieben? Wo sollten wir maßvoller werden? Und was können wir für die Zukunft besser machen? Ein Gastbeitrag.
  • Reihenimpfung in New York 1944

    Zwischen Medizin und Staat : Eine kurze Geschichte des Impfens

    Die medizinische Erfolgsgeschichte, die mit dem Kampf gegen die Pocken begann, war stets auch ein politisches Thema. Es geht um Zwang – und um die Frage, was am besten gegen Infektionskrankheiten hilft.
  • Heinz Rühmann im Gespräch mit Walter Ulbricht

    Vor 75 Jahren : Auferstehen in Ruinen

    Niemand hatte sich so gründlich auf seine Mission vorbereitet wie die deutschen Kommunisten in Moskau. Die „Brigade Ulbricht“ war programmatisch und organisatorisch allen anderen Kräften überlegen. Im Juli 1945 war Ost-Berlin fest in ihrer Hand.
  • Dr. Edward Jenner war ein Pionier der Impfforschung. Ihm gelang es, Kinder gegen die Pocken zu immunisieren. 25:18

    F.A.Z. Essay Podcast : Eine kurze Geschichte des Impfens

    Die medizinische Erfolgsgeschichte, die Ende des 18. Jahrhunderts mit dem Kampf gegen die Pocken begann, war von Anfang an immer auch ein politisches Thema. Es geht auch um Zwang. Der neue Essay-Podcast.
  • Die CDU feiert in diesen Tagen ihren 75. Geburtstag. 26:21

    F.A.Z. Essay Podcast : Mit Mut und Neugier

    Der Drang, Verantwortung zu übernehmen, und die visionäre Kraft, eine glückliche Zukunft zu gestalten – Gedanken der CDU-Vorsitzenden Annegret Kramp-Karrenbauer zum 75. Geburtstag ihrer Partei in der 100. Folge des Essay-Podcasts.
  • Panzer auf den Straßen von Kaunas: Am 15. Juni 1940 marschierte die Rote Armee in Litauen ein. 23:51

    F.A.Z. Essay Podcast : Als die Panzer kamen

    Vor achtzig Jahren begann die sowjetische Okkupation Litauens, Lettlands und Estlands. Dass Russland die Legende vom freiwilligen Beitritt zur Sowjetunion heute wieder aufleben lässt, sorgt für Konflikte – der neue Essay-Podcast.
  • Volkspartei der Mitte: Bundeskanzlerin Angela Merkel mit Bundeskanzler Konrad Adenauer im Bundestagswahlkampf 2009

    75 Jahre CDU : Mit Mut und Neugier

    75 Jahre CDU zeigen zweierlei: Da ist ein tiefer Drang, Verantwortung zu übernehmen. Und es gibt eine starke visionäre Kraft, nicht den Status quo zu verteidigen, sondern eine glückliche Zukunft zu gestalten. Ein Gastbeitrag der CDU-Vorsitzenden.
  • Das Gebäude der Europäischen Zentralbank in Frankfurt in der untergehenden Sonne 25:53

    F.A.Z. Essay Podcast : Europas Verfassungskrise

    Das Karlsruher EZB-Urteil hat ein ungelöstes Problem akut gemacht. Andere Konflikte über die richtige Verfassung der EU waren schon zuvor ausgebrochen – oder harren ihrer Austragung. Eine Analyse von Udo Di Fabio im neuen Essay-Podcast.
  • Einem komplizierten Verbundsystem: die EZB, der EuGH und das Bundesverfassungsgericht.

    Nach EZB-Urteil : Europas Verfassungskrise

    Schon vor dem EZB-Urteil des Verfassungsgerichts waren Konflikte über die richtige EU-Verfassung ausgebrochen. Sie nun auf die Spitze zu treiben und markante Entscheidungen zu suchen, wäre der falsche Weg. Ein Gastbeitrag.
  • Parade auf dem Roten Platz in Moskau: Russland erinnert am 9. Mai 2019 an das Ende des Zweiten Weltkriegs. 25:43

    F.A.Z. Essay Podcast : Der Tag des Sieges

    Das Kriegsgedenken in Russland war immer eine staatliche Inszenierung. Aber es war auch immer sehr viel mehr. Wie sich die Bedeutung des 9. Mai 1945 über die Jahrzehnte gewandelt hat – ein Überblick im Essay-Podcast.
  • Im ungarischen Parlament wird in Erinnerung an den Vertrag von Trianon die Nationalhymne gesungen. 24:12

    F.A.Z. Essay Podcast : Der Schmerz der Ungarn

    Vor hundert Jahren wurde der Vertrag von Trianon unterzeichnet, durch den Ungarn zwei Drittel seines Territoriums verlor. Das Land sah sich als unschuldiges Opfer der Siegermächte des Ersten Weltkriegs. Aber war es das auch?, fragt der Essay-Podcast.