https://www.faz.net/-gpf-7t0sn
Video: afp
22.08.2014

Der Erste Weltkrieg Belgien erinnert an deutsche Kriegsverbrechen

Die Gräueltaten der Deutschen während des Ersten Weltkriegs bleiben in Belgien unvergessen: Tausende Zivilisten wurden Opfer von Massakern, Städte in Schutt und Asche gelegt. Am Samstag jährt sich zum 100. Mal ein Blutbad in der Stadt Dinant, bei dem 674 Zivilisten getötet wurden. 7