https://www.faz.net/aktuell/politik/der-ambitionierte-plan-der-ampel-17723456.html

Familienpolitik : Der ambitionierte Plan der Ampel

Vater-Mutter-Kind? Nicht immer, aber auch nicht mehr nie. Bild: dpa

Nicht einmal zwei Jahre gibt Justizminister Buschmann der Koalition, um einen angeblich jahrzehntelangen Reformstau im Familienrecht aufzulösen. Wenn das mal gutgeht.

          1 Min.

          Bis zur Mitte der Legislaturperiode will die Ampelkoalition also das ins Werk gesetzt haben, was Bundesjustizminister Marco Buschmann als die größte familienrechtliche Reform der vergangenen Jahrzehnte anpreist: neue, staatlich anerkannte Lebensgemeinschaftsformen, dazu Veränderungen im Adoptions- und Personenstandsrecht, nicht zu vergessen Entscheidungen über biopolitisch heiße Eisen wie Leihmutterschaft, Eizellspende und die Abschaffung des Werbeverbots für Schwangerschaftsabbrüche.

          Für diesen Zeitplan spricht, dass die meisten dieser Vorhaben wenig finanzwirksam sind. Langwierige Aushandlungsprozesse sind auf diesem Feld kaum zu erwarten. Etwas anders dürfte es um die sehr weitgehende gesellschaftliche Zustimmung stehen, die der FDP-Minister für die Agenda der Ampel reklamiert.

          Nun ist es nicht so, dass alles, was anderen Lebensformen als der klassischen Ehe gegeben wird, dieser dafür automatisch genommen werden muss. Weder finanziell noch symbolisch handelt es sich bei Anerkennungsfragen um Nullsummenspiele. Aber Buschmann selbst weiß, dass neue Lösungen auch neue Probleme nach sich ziehen werden.

          Diese nicht kleinzureden, sondern gerade im Blick auf das Kindeswohl so gründlich wie möglich zu bedenken, könnte den ungemein ambitionierten Zeitplan sehr wohl durcheinanderbringen.

          Daniel Deckers
          in der politischen Redaktion verantwortlich für „Die Gegenwart“.

          Weitere Themen

          Topmeldungen

          Viele Häuser, viele Erklärungen: Wohngebiet in Sankt Augustin nahe Bonn

          Ende der Abgabefrist : Wie es mit der Grundsteuer weitergeht

          In fast allen Bundesländern mussten Immobilieneigentümer bis zum 31. Januar ihre Grundsteuererklärung abgeben. Der Bundesvorsitzende der Deutschen Steuergewerkschaft erklärt, worauf sie nun achten müssen.

          Star von Manchester City : Darum lässt Guardiola Cancelo zum FC Bayern

          João Cancelo gilt als einer der besten Außenverteidiger der Welt. Bei Manchester City spielt er in einer der besten Mannschaften der Welt. Nun wechselt er plötzlich nach München. Was ist passiert?
          Bürgerpflicht des Hinschauens? Videostill zeigt Polizeigewalt gegen Tyre Nichols

          Debatte um Polizei in den USA : Choreographie der Gewalt

          Der Grad zwischen notwendiger Information und spektakulärem Voyeurismus ist schmal: In den USA ist ein heftiger Streit um den medialen Umgang mit Polizeigewalt entbrannt.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Sie können bis zu 5 Newsletter gleichzeitig auswählen Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.