https://www.faz.net/-gpf-9k15x

Denk ich an Deutschland : Das Programm 2019

  • Aktualisiert am

2017 beschäftigte sich die „Denk ich an Deutschland“-Konferenz mit Europa – hier mit einem Panel zum Thema „Abriss, Umbau oder Renovierung – welches Europa bauen wir?“ Bild: Daniel Pilar

„Was glauben wir eigentlich, wer wir sind? Das deutsche Selbstbewusstsein in einem bewegten Europa“ – so lautet die Fragestellung der „Denk ich an Deutschland“-Konferenz 2019. Das Konferenzprogramm im Überblick.

          2 Min.

          I. Auftakt

          8:30 Registrierung
          9:00 Introfilm: 10 Jahre Denkland
          9:10 Eröffnung: Paul Achleitner, Kuratoriumsvorsitzender, Alfred Herrhausen Gesellschaft
          9:20 Begrüßung: Berthold Kohler, Herausgeber, Frankfurter Allgemeine Zeitung
          9:30 Keynote: Annegret Kramp-Karrenbauer, Bundesvorsitzende der CDU
          10:00 Impuls: Die Deutschen und das Selbstbewusstsein, Markus Gabriel, Professor für Philosophie, Rheinische Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn

          II. Der Blick nach innen: Bitte wenden! Identität und Selbstbewusstsein 1989–2019

          10:15 Film & Publikumsdiskussion: Was glauben Sie eigentlich, wer wir sind? Moderation: Ali Aslan, Journalist und Moderator
          10:40 Impuls: Meine Wende, Gregor Gysi, MdB (Die Linke) und Präsident der Europäischen Partei der Linken
          11:00 Interview: Deutsche Identität(en): Jana Hensel, Autorin und Journalistin, im Gespräch mit Anna Herrhausen, Geschäftsführerin, Alfred Herrhausen Gesellschaft
          11:30 Impuls: Von Pegida zu den Gelbwesten: Offene Gesellschaften unter Druck, Katrin Göring-Eckardt, MdB, Fraktionsvorsitzende Bündnis 90/Die Grünen im Bundestag
          12:00 Mittagspause

          III. Der Blick nach außen: Deutschland in der EU – im Auge des Sturms?

          13:05 Film: Deutschland’s Got Mail
          13:15 Panel: Denk ich an Europa: Kann Deutschland die EU zusammenhalten? Anne-Marie Descôtes, Botschafterin Frankreichs in Deutschland, Ivan Krastev, Vorsitzender des Center for Liberal Strategies in Sofia, Norbert Röttgen, MdB (CDU) und Vorsitzender des Auswärtigen Ausschusses, Michael Roth, MdB (SPD) und Staatsminister für Europa im Auswärtigen Amt, Julie Smith, Baroness Smith of Newnham, Reader in European Politics, University of Cambridge, und Life Peer im House of Lords. Moderation: Klaus-Dieter Frankenberger, Leitender Redakteur Außenpolitik, F.A.Z.
          14:15 Interview: Die transatlantische Perspektive, Kay Bailey Hutchison, Ständige Vertreterin der Vereinigten Staaten bei der Nato (angefragt), Moderation: Ali Aslan, Journalist und Moderator

          IV. Der Blick nach vorn: Was wollen wir?

          14:45 Film & Publikumsdiskussion: Was sind unsere Interessen? Moderation: Ali Aslan, Journalist und Moderator
          15:15 Kaffeepause
          15:45 Panel: Denk ich an Digitalisierung: Kann Europa den Anschluss schaffen, ohne seine Werte zu verraten? Janina Mütze, Gründerin und Geschäftsführerin, Civey, Julia Reda, MdEP (Fraktion der Grünen / Freie Europäische Allianz), Ria Schröder, Bundesvorsitzende der Jungen Liberalen e. V., Ulrich Wilhelm, Intendant des Bayerischen Rundfunks und Vorsitzender der ARD. Moderation: Jörg Rocholl, Professor, Präsident, ESMT
          16:45 Das letzte Wort: Anna Herrhausen, Geschäftsführerin, Alfred Herrhausen Gesellschaft
          16:50 Ende der Konferenz, Umtrunk im Foyer der ESMT (2. OG)

          Weitere Themen

          Topmeldungen

          Auf weiter Flur: Der Großeinsatz rund um den Dannenröder Forst ist nicht der einzige, der die hessische Polizei derzeit stark in Anspruch nimmt.

          Hessische Polizei : Am Rande der Erschöpfung

          Die hessische Polizei wird in den nächsten Wochen noch stärker gefordert als ohnehin schon. Gleich drei Großlagen lassen kaum Erholung zu: der Protest gegen die A 49, Corona und Atomtransporte.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.