https://www.faz.net/aktuell/politik/corona-mehrheit-fuer-lockerungen-und-gegen-geisterspiele-16759860.html

Umfrage zu Corona-Regelungen : Mehrheit für Lockerungen und gegen Geisterspiele

  • Aktualisiert am

Fußball zuerst: Verschiedene Trikots deutscher Vereine in der Ausstellung „Fußballzeitreise“ in Bad Tabarz Bild: dpa

Jeder Zweite hält die Öffnungsschritte von Bund und Ländern für wohl dosiert. Ein Drittel der Befragten bleibt skeptisch. Beim Wiederbeginn der Fußball-Bundesliga liegen die Verhältnisse umgekehrt.

          1 Min.

          Die Lockerungen der Corona-Maßnahmen finden in der Bevölkerung eine breite Unterstützung. Mit 47 Prozent findet fast die Hälfte der Deutschen die Öffnungsschritte „gerade richtig“, wie ein am Freitag veröffentlichtes ZDF-“Politbarometer Extra“ zur Corona-Krise ergab. Elf Prozent der Befragten meinen sogar, diese wären „besser schon früher“ gekommen. Mit 38 Prozent hält mehr als ein Drittel die Lockerungen allerdings auch für verfrüht.

          Kritisch betrachten die Deutschen, dass ab Mitte Mai Geisterspiele in der Fußballbundesliga stattfinden. Eine Mehrheit von 54 Prozent hätte einen vorzeitigen Abbruch der Spielzeit besser gefunden. Dass der Ball wieder rollt, findet mit 32 Prozent nur ein Drittel der Befragten gut.

          Gespalten sind die Bürger in der Frage, ob die voneinander abweichenden Wege der Bundesländer bei den anstehenden Lockerungen der richtige Weg sind. Die unterschiedlichen Regelungen der Länder halten 53 Prozent der Befragten für richtig, aber auch 45 Prozent für nicht richtig.

          Mit der Arbeit der Bundesregierung in der Corona-Krise ist eine klare Mehrheit der Bevölkerung zufrieden. 81 Prozent der Befragten meinen, die Regierung mache ihre Sache eher gut. Lediglich 13 Prozent sind der Ansicht, ihre Arbeit sei eher schlecht.

          Für die Umfrage befragte die Mannheimer Forschungsgruppe Wahlen am Donnerstag 1242 Wahlberechtigte. Der Fehlerbereich liegt den Angaben zufolge bei einem Anteilswert von 40 Prozent bei drei Prozentpunkten, bei einem Wert von zehn Prozent bei zwei Punkten.

          Weitere Themen

          „Die Antwort ist leider konkret“

          Scholz spricht mit Bürgern : „Die Antwort ist leider konkret“

          Kann Olaf Scholz seine Politik erklären? Erstmals nach seiner Wahl zum Bundeskanzler stellt er sich im Fernsehen den Fragen von Bürgern – und antwortet so trocken wie detailreich. Dass das nur mittelgut ankommt, „kann er ab“.

          Topmeldungen

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Sie können bis zu 5 Newsletter gleichzeitig auswählen Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.
          Immobilienbewertung
          Verkaufen Sie zum Höchstpreis
          Sprachkurs
          Lernen Sie Englisch
          Kapitalanlage
          Pflegeimmobilien als Kapitalanlage