https://www.faz.net/-gpf-a1wdy

Corona-Maßnahmen : Die Mundschutz-Moral bröckelt

  • -Aktualisiert am

Bahnfahren mit Maske – das sollte derzeit eigentlich selbstverständlich sein. Ist es für manche aber nicht. Bild: dpa

Die Infektionszahlen steigen wieder. Trotzdem ignorieren viele Deutsche die Maskenpflicht. Manche werden sogar aggressiv, wenn man sie darauf hinweist.

          4 Min.

          Politiker, Wissenschaftler und viele Bürger sind besorgt über den zunehmend laxen Umgang ihrer Landsleute mit der Maskenpflicht. Diese gilt in ganz Deutschland. Doch sie wird immer öfter ignoriert. Zwar riefen Bundesgesundheitsminister Jens Spahn von der CDU und der Präsident des Robert-Koch-Instituts, Lothar Wieler, zuletzt eindringlich dazu auf, weiter Maske zu tragen. Sie verwiesen auf die steigenden Infektionszahlen. Dennoch könne von einer „regelrechten Erosion des Maskentragens“ gesprochen werden, sagte Claus-Christian Carbon von der Universität Bamberg der F.A.S. Der Wahrnehmungspsychologe forscht zu den Bedingungen, unter denen Bürger Masken akzeptieren.

          Das Robert-Koch-Institut verweist auf das internationale Forschungsprojekt „Cosmo“, an dem es selbst beteiligt ist. Die Forscher messen fortlaufend, wie es um das Schutzverhalten der Deutschen bestellt ist, um ihre Risikowahrnehmung und ihr Vertrauen. Demnach sei die Akzeptanz der Maßnahmen aktuell auf das Niveau von vor dem Lockdown gesunken. Ein großer Teil der Menschen sei weiter bereit, sich zu schützen; 90 Prozent geben an, häufig oder immer eine Maske zu tragen. Jeder Zehnte tut dies demnach allerdings nicht. Knapp 20 Prozent der Befragten halten die Maßnahmen für übertrieben. Diese Gruppe, so die Forscher, unterscheide sich signifikant von der zufriedenen Mehrheit im Lande: Sie ist „schlechter über Schutzmaßnahmen informiert, vertraut den Behörden weniger, fühlt ein geringeres Risiko, nimmt den Ausbruch als einen Medienhype wahr und hängt eher Verschwörungstheorien an“.

          Testen Sie unsere Angebote.
          Jetzt weiterlesen

          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          F.A.Z. PLUS:

            im F.A.Z. Digitalpaket

          : Aktion

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          In einem Testzentrum in Kapstadt

          Afrika : Verschont Covid-19 einen ganzen Kontinent?

          Die Pandemie wütet überall. Doch Afrika hat nur einen Bruchteil der Infizierten und Toten. Für Wissenschaftler ist es ein großes Rätsel.
          In der Kritik: Der neue Awo-Vorstand Steffen Krollmann liegt über Kreuz mit seinem alten Arbeitgeber.

          F.A.Z. exklusiv : Awo-Dienstwagen für den Ehepartner

          Die Staatsanwaltschaft weitet die Ermittlungen gegen Mitarbeiter der Frankfurter Arbeiterwohlfahrt aus. Der neue Awo-Chef muss sich derweil gegen Vorwürfe seines ehemaligen Arbeitgebers zur Wehr setzen.