https://www.faz.net/aktuell/politik/corona-in-hessen-fast-alle-wichtigen-daten-sind-ruecklaeufig-18044766.html

Corona : Entspannung bei Corona

  • Aktualisiert am

Inzidenz, Todesfälle, Impfquoten: Fast alle wichtigen Daten zur Beurteilung der Corona-Pandemie sind in Hessen rückläufig oder zumindest konstant

          1 Min.

          Rhein-Main ⋅ Die Sieben-Tage-Inzidenz der Corona-Neuinfektionen lag nach Angaben des Robert-Koch-Instituts (RKI) am Donnerstag in Hessen bei 480. Vor einer Woche hatte sie bei 600 gelegen. Die Inzidenz gibt an, wie viele Menschen sich in einer Woche, bezogen auf 100 000 Einwohner, nachweislich mit dem Virus angesteckt haben.

          In einem Landkreis liegt die Inzidenz wieder höher als 1000. Der Kreis Kassel wies laut RKI einen Wert von 1054 auf. Vor einer Woche hatte es in keiner hessischen Kommune einen Wert von höher als 1000 gegeben. Die niedrigste Inzidenz hat nach wie vor die Stadt Offenbach mit 284. Dabei ist zu beachten, dass inzwischen nicht mehr jeder Infizierte zum Arzt oder in ein Testcenter geht. Gezählt werden aber nur laborbestätigte Fälle.

          Testen Sie unser Angebot.
          Jetzt weiterlesen.
          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+
          Nicht mehr ganz so glänzend: Neue Tesla-Autos in der staubigen Grünheider Landschaft

          Tesla-Fabrik in Grünheide : Nicht mehr ganz so Giga

          Die Produktion stockt, die Personalsuche auch: Bei Tesla läuft es nicht rund. Jetzt formiert sich auch noch Widerstand gegen die Erweiterung des Werks, denn der Wald, der dort jetzt steht, war nie als Gewerbefläche gedacht.
          Verletzte sich auf dem von vielen Reitern gelobten Kurs: Allstar, hier mit Reiterin Rosalind Canter

          Chaos bei Reit-Veranstaltung : Blut und Tränen

          Ein totes Pferd sorgt für Bestürzung beim CHIO in Aachen, dem eigentlich größten Fest der Reiterei. Auch um die deutsche Dressur-Größe Isabell Werth gibt es reichlich Wirbel.
          Betrügerisch und böse: Leonardo DiCaprios Filmfigur in „The Wolf of Wall Street“ basiert auf dem echten Börsenmakler Jordan Belfort.

          Geschlechtergerechtigkeit : Männer kosten ein Vermögen

          Wie Männer sich verhalten, ist für die Gesellschaft irre teuer. Ein Männerberater beziffert die volkswirtschaftlichen Kosten typisch männlicher Verhaltensweisen auf über 63 Milliarden Euro im Jahr. Trotzdem sind Männer auch für etwas gut.