https://www.faz.net/aktuell/politik/china-droht-zum-verlierer-der-corona-pandemie-zu-werden-18505898.html

Corona in China : Xi könnte zum Verlierer der Pandemie werden

Sicherheitskräfte warten darauf, Besucher des Parteikongresses in Peking im Oktober zu überprüfen. Im Hintergrund Xi. Bild: Getty

Unter dem Druck der Straße hat Xi Jinping einen Kurswechsel in der Corona-Politik eingeleitet. Es droht eine chaotische Öffnung mit vielen Toten. Noch dazu hat er viele Bürger gegen sich aufgebracht.

          6 Min.

          Die Parteizeitung „Global Times“ veröffentlichte in der vergangenen Woche eine bemerkenswerte „Exklusiv“-Meldung. Sie sagt viel aus über Chinas Umgang mit dem Coronavirus. Ein chinesisches Forscherteam habe nachgewiesen, dass Omikron weniger gefährlich sei als die vorherigen Varianten des Coronavirus, schreibt die Zeitung im Ton einer Enthüllung. Der Rest der Welt weiß das freilich schon lange. Der Artikel zeigt, dass die chinesische Führung nun mit reichlich Verspätung einen Kurswechsel in ihrer Corona-Politik eingeleitet hat. Auch das Testregime in einzelnen Städten wird gelockert.

          Friederike Böge
          Politische Korrespondentin für China, Nordkorea und die Mongolei.

          Früher oder später war dieser Schritt unausweichlich. Dass er jetzt kommt, hat auch mit dem Druck von der Straße zu tun. In den vergangenen Tagen haben Demonstranten in verschiedenen Städten und an zahlreichen Universitäten ein Ende der Null-Covid-Politik gefordert.

          Testen Sie unser Angebot.
          Jetzt weiterlesen.
          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          Mutmaßliche Spionageaktion : China protestiert gegen Abschuss seines Ballons

          Peking wirft den Vereinigten Staaten einen Angriff auf ein ziviles Luftschiff vor. Amerika will die Trümmer nachrichtendienstlich untersuchen. Das chinesisch-amerikanische Verhältnis erreicht einen neuen Tiefpunkt.
          Eintracht Frankfurts Präsident Peter Fischer

          Eintracht Frankfurts Präsident : Fischer muss sein Amt ruhen lassen!

          Peter Fischer stellte seine Haltung und seine Rolle als Kämpfer gegen das Übel der Welt gerne in den Vordergrund seiner Auftritte. Daher hätte er sich nun sofort an die eigene Nase fassen müssen.
          Kaum schweres Gerät: Anwohner und freiwillige Helfer versuchen in Idlib, Verschüttete aus den Trümmern zu bergen.

          Erdbeben in Nordsyrien : Erst die Bomben, jetzt das Beben

          In Nordsyrien trifft das Desaster eine traumatisierte Bevölkerung, die von islamistischen Milizen beherrscht wird. Hoffnung auf internationale Hilfe hegt hier kaum jemand. Auch politisch ist das Land ein Katastrophenfall.