https://www.faz.net/-gpf-9pvye

Bundeswehr : Ist der Zustand der Bundeswehr die neue Abschreckung?

Viel zu tun für die neue Verteidigungsministerin, die hier im Juli das Einsatzführungskommando der Bundeswehr besuchte. Bild: dpa

Tiger-Kampfhubschrauber am Boden, die höchsten Beraterkosten. Die Bundeswehr wurde chronisch heruntergewirtschaftet. Ist das die neue Abschreckung?

          Dass alle Tiger-Kampfhubschrauber einstweilen am Boden bleiben müssen, legt die Bundeswehr nicht lahm. Es ist aber ein weiteres, erschreckendes Indiz – wie die peinlichen Ausfälle der Flugbereitschaft – für den erbärmlichen Zustand der Streitkräfte.

          Auch wenn man bei Reformen, und davon hat die Bundeswehr schon viele gesehen, und bei Beschaffungsaufträgen eher in Jahrzehnten denken muss, so steht doch fest: Die Bundeswehr ist chronisch heruntergewirtschaftet worden. Externer Sachverstand kann hilfreich sein. Aber schon zahlreiche andere Institutionen und Unternehmen haben den Beweis erbracht, dass teurer Rat nicht unbedingt gut ist.

          Es passt ins Bild, dass das Verteidigungsministerium die mit Abstand höchsten Beraterkosten verbucht. Mit Gleichmut hinzunehmen ist weder das eine noch das andere. Seit 14 Jahren wird das Ministerium von Politikern der CDU geführt. Es ist höchste Zeit, dass die neue Ministerin, immerhin zugleich Parteivorsitzende, den Mut und die Kraft aufbringt, das Ruder herumzureißen. Oder ist der marode Zustand der Bundeswehr die neue Form der Abschreckung?

          Reinhard Müller

          Verantwortlicher Redakteur für „Zeitgeschehen“ und F.A.Z. Einspruch, zuständig für „Staat und Recht“.

          Folgen:

          Weitere Themen

          Merkel ermutigt junge Forscher Video-Seite öffnen

          Preisverleihung in Berlin : Merkel ermutigt junge Forscher

          Bei der Vergabe des Preises für die originellste Arbeit beim Bundeswettbewerb „Jugend forscht“ wies Bundeskanzlerin Angela Merkel auf den Fachkräftemangel im IT-Bereich hin. Gewinner waren dieses Jahr der 17-jährige Anton Fehnker und der ein Jahr ältere Simon Raschke.

          Erste Frau

          FAZ Plus Artikel: Britischer Supreme Court : Erste Frau

          Der britische Supreme Court verhandelt derzeit über die Rechtmäßigkeit der Parlamentspause. Präsidentin des Gerichtshofs ist Lady Brenda Hale. Mehr über die erste Frau am höchsten Gericht und die Signalwirkung des erwarteten Urteils.

          Topmeldungen

          Das war nichts: Gegen Arsenal ist die Eintracht um Filip Kostic unterlegen.

          Heimdebakel in Europa League : Die Eintracht fällt auseinander

          Das mutige Auftreten gegen den FC Arsenal wird nicht belohnt: Zum Auftakt in die Europa League verlieren die Frankfurter zu Hause deutlich – und müssen in der nächsten Partie auf einen wichtigen Spieler verzichten.
          Signale des Bewusstseins, im Computer rekonstruiert: links ein fast bewusstloser Komapatient, rechts ein Gesunder, in der Mitte ein Komapatient mit Bewusstsein.

          Wegen Fehlverhaltens : Urteil gegen den Primus der Hirnforschung

          Der weltbekannte Hirnforscher Niels Birbaumer behauptet, Locked-In-Patienten wieder kommunikationsfähig zu machen. Jetzt hat ihn die DFG wegen Fehlverhaltens verurteilt. Er will trotzdem weitermachen.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.