https://www.faz.net/aktuell/politik/bundeswehr-deutschland-hat-seine-armee-heruntergewirtschaftet-16324358.html

Bundeswehr : Ist der Zustand der Bundeswehr die neue Abschreckung?

Viel zu tun für die neue Verteidigungsministerin, die hier im Juli das Einsatzführungskommando der Bundeswehr besuchte. Bild: dpa

Tiger-Kampfhubschrauber am Boden, die höchsten Beraterkosten. Die Bundeswehr wurde chronisch heruntergewirtschaftet. Ist das die neue Abschreckung?

          1 Min.

          Dass alle Tiger-Kampfhubschrauber einstweilen am Boden bleiben müssen, legt die Bundeswehr nicht lahm. Es ist aber ein weiteres, erschreckendes Indiz – wie die peinlichen Ausfälle der Flugbereitschaft – für den erbärmlichen Zustand der Streitkräfte.

          Auch wenn man bei Reformen, und davon hat die Bundeswehr schon viele gesehen, und bei Beschaffungsaufträgen eher in Jahrzehnten denken muss, so steht doch fest: Die Bundeswehr ist chronisch heruntergewirtschaftet worden. Externer Sachverstand kann hilfreich sein. Aber schon zahlreiche andere Institutionen und Unternehmen haben den Beweis erbracht, dass teurer Rat nicht unbedingt gut ist.

          Es passt ins Bild, dass das Verteidigungsministerium die mit Abstand höchsten Beraterkosten verbucht. Mit Gleichmut hinzunehmen ist weder das eine noch das andere. Seit 14 Jahren wird das Ministerium von Politikern der CDU geführt. Es ist höchste Zeit, dass die neue Ministerin, immerhin zugleich Parteivorsitzende, den Mut und die Kraft aufbringt, das Ruder herumzureißen. Oder ist der marode Zustand der Bundeswehr die neue Form der Abschreckung?

          Reinhard Müller
          Verantwortlicher Redakteur für „Zeitgeschehen“ und F.A.Z. Einspruch, zuständig für „Staat und Recht“.

          Weitere Themen

          Topmeldungen

          Gaslager auf dem Gelände des Chemiekonzerns BASF in Ludwigshafen

          Energieknappheit : Industrie könnte drei Prozent Gas einsparen

          Industrieunternehmen sind bereit, gegen finanziellen Ausgleich Gas einzusparen, ergab eine Umfrage des Deutschen Industrie- und Handelskammertags, die der F.A.Z. vorliegt. Damit könnten die Gasspeicher um zusätzlich vier Prozentpunkte gefüllt werden.
          Einsatzkräfte am Fields-Einkaufszentrum in Kopenhagen nachdem dort Schüsse gefallen sind

          Eine Festnahme : Schüsse in Einkaufszentrum in Kopenhagen

          Laut der dänischen Polizei sind in einem Einkaufszentrum in der dänischen Hauptstadt Schüsse gefallen. Dabei sollen mehrere Menschen getroffen worden sein. Wenig später nimmt die Polizei einen Verdächtigen fest.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Sie können bis zu 5 Newsletter gleichzeitig auswählen Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.