https://www.faz.net/-gpf-ahaz6
Bildbeschreibung einblenden

Ausbau der Windkraft : Die Ampel kann nicht, wie sie will

Bürgerinitiativen und Umweltverbände, aber auch einzelne Bürger haben das Recht, sich vor Gericht gegen die Genehmigung einer Windkraftanlage zu wehren. Bild: dpa

Damit die Energiewende gelingt, wollen die Ampel-Parteien den Ausbau der Windkraft beschleunigen. Doch sie werden schnell an die Grenzen des Europarechts stoßen – und an die der deutschen Mentalität.

          5 Min.

          Über ein Ziel gab es im Wahlkampf nahezu keine Kontroverse: Planungsbeschleunigung. Bis Großprojekte wie Windparks, Stromtrassen und Bahnstrecken genehmigt sind, vergeht in Deutschland viel zu viel Zeit, so die einhellige Klage. Vier Planungsbeschleunigungsgesetze hat die große Koalition der vergangenen Legislaturperiode auf den Weg gebracht, ohne durchschlagenden Erfolg.

          Helene Bubrowski
          Politische Korrespondentin in Berlin.

          Auf dem Spiel steht nun die Energiewende, ein zentrales Versprechen der Ampel-Parteien. Sie haben sich in den Sondierungen bereits darauf verständigt, zwei Prozent der Landesflächen für Windkraft auszuweisen, aber die Anlagen müssen auch errichtet werden.

          Testen Sie unser Angebot.
          Jetzt weiterlesen.
          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+
          2-G-Plus als Lackmustest für Impfwillige: Weil auch Immunität nicht in jedem Fall verhindern kann, dass Geimpfte andere anstecken, ist das Testen alles andere als   sinnlos.
              
               Foto 
              EPA

          Omikron-Ausbreitung : Die Pflichten der Geimpften

          Die evolutionären Reserven des Coronavirus sind lange unterschätzt worden. Nun macht es die Ausbreitung von Omikron nötig, das Impfmangement anzupassen.
                        Freundliche Begrüßung für die Kameras: Wladimir Putin und Joe Biden am Dienstag zu Beginn ihres digitalen Gesprächs

          Videogipfel : Putins Linien und Bidens Optionen

          Nach dem Videogipfel der beiden Präsidenten gibt es nur eine knappe amerikanische Erklärung. Sie klingt wie die Statements vor dem Gespräch. Zumindest soll weiter geredet werden.