https://www.faz.net/-gpf-7hzjd

Umfrage zu möglichen Neuwahlen : Union würde noch zulegen, AfD wäre im Bundestag

  • Aktualisiert am

Sie würde über das Ergebnis der Umfrage wohl nicht wirklich staunen: Bundeskanzlerin Merkel Bild: dpa

Bei möglichen Neuwahlen würde sich laut einer Umfrage der Trend vom vergangenen Sonntag fortsetzen. Die Union hätte mehr Stimmen als SPD, Grüne und Linkspartei zusammen.

          Eine Woche nach der Bundestagswahl würde die AfD einer Umfrage zufolge in das Parlament einziehen. Die eurokritische „Alternative für Deutschland“ erreichte in der jüngsten Erhebung des Meinungsforschungsinstituts Emnid für die „Bild am Sonntag“ sechs Prozent. Das sind 1,3 Prozentpunkte mehr als bei der Wahl am vergangenen Sonntag. Dagegen setzt die FDP ihre Talfahrt fort und käme auf lediglich drei Prozent. Bei der Wahl scheiterte sie mit 4,8 Prozent an der Fünf-Prozent-Hürde und ist im neuen Bundestag nicht mehr vertreten.

          Die Union baut der Umfrage zufolge ihren Vorsprung aus. Sie erhielte mit 43 Prozent der Stimmen 1,5 Prozentpunkte mehr als bei der Wahl. Damit wäre die Partei von Bundeskanzlerin Angela Merkel stärker als SPD, Grüne und Linkspartei zusammen. Die SPD käme auf 26 Prozent, ein Plus von 0,3 Prozentpunkten. Die Linke legt ebenfalls leicht zu auf neun Prozent. Weiter bergab ginge es dagegen für die Grünen, die nur noch auf sieben Prozent kommen. Das entspricht einem Minus von 1,4 Prozentpunkten. Emnid befragte vom 24. bis zum 26. September 1382 Personen.

          Weitere Themen

          CDU in Sachsen deutlich vor AfD

          ARD-Wahltrend : CDU in Sachsen deutlich vor AfD

          Am 1. September wird in Sachsen ein neues Parlament gewählt. Kurz davor legt die CDU in einer Wahlumfrage des Instituts Infratest zu und kommt auf 30 Prozent. Für die Sozialdemokraten sieht es hingegen schlecht aus.

          Topmeldungen

          Ein Straßenschild mit der Aufschrift „Willkommen in Nordirland“ steht am Straßenrand an der Grenze zwischen Nordirland und der Republik Irland.

          Brexit-Streit : Auf gar keinen Fall Kontrollen

          Boris Johnson und die EU sind sich zumindest in einem Punkt einig: Grenzkontrollen zwischen Irland und Nordirland dürfen nicht sein. Doch wie soll das ohne Backstop-Klausel gehen?
          Frankfurts David Abraham (l.) und Goncalo Paciencia (r.) können Lebo Mothiba von Racing Straßburg nicht stoppen.

          Frankfurt patzt in Straßburg : Alle Hoffnung auf Teil zwei

          Eintracht Frankfurt muss um den Einzug in die Gruppenphase der Europa League bangen. Im Play-off-Hinspiel bei Racing Straßburg konnte der Bundesligist vor allem in der ersten Hälfte nicht überzeugen und verlor mit 0:1.

          F.A.Z.-Umfrage zur Lage in Hongkong : Deutsche Unternehmen meiden klare Worte

          Joe Kaeser mahnt gewaltfreien Dialog und Einhaltung des geltenden Rechts in Hongkong an. Viele deutsche Konzerne sind besorgt, drucksen aber herum – sie haben Milliarden in China investiert.
          Der gemeinnützige Verein Deutsches Tagebucharchiv e. V hat seinen Sitz in Emmendingen, einer Stadt im Südwesten Baden-Württembergs.

          Erinnerungen : Einblicke in die deutsche Seele

          Das Deutsche Tagebucharchiv sammelt Lebenserinnerungen und Briefe jeglicher Art – von ganz gewöhnlichen Menschen. Es sind faszinierende Dokumente,die die Vergangenheit spürbar machen.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.