https://www.faz.net/-hpp-7kmhd

Start in die große Koalition : Sozialdemokraten legen laut Umfrage zu

  • Aktualisiert am

Sigmar Gabriel dürfte beim der Lektüre der jüngsten Umfrageergebnisse fröhlicher ausgesehen als auf diesem Foto, aufgenommen am Mittwoch im Bundestag Bild: AP

Zum Auftakt der dritten großen Koalition in Deutschland steigen die Sympathiewerte der SPD. Die Union muss Verluste in der Wählergunst hinnehmen. FDP und AfD bleiben unter fünf Prozent.

          Der Start in die große Koalition scheint in der Wählergunst vor allem der SPD zugute zu kommen. Der aktuelle ARD-„Deutschlandtrend“ verzeichnet einen leichter Anstieg für die Sozialdemokraten und leichte Einbußen für die Union. CDU und CSU verlieren in der sogenannten Sonntagsfrage einen Prozentpunkt und kommen damit auf 42 Prozent der Wählerstimmen. Die SPD hingegen gewinnt zwei Prozentpunkte und erhält 27 Prozent.

          Die Grünen und die Linken verlieren jeweils einen Prozentpunkt: Neun Prozent würden für die Grünen und acht Prozent für die Linken stimmen. Die FDP und die eurokritische Alternative für Deutschland (AfD) liegen weiterhin mit jeweils vier Prozent unter der Fünf-Prozent-Hürde.

          Für den „Deutschlandtrend“ befragte das Institut Infratest dimap im Auftrag des ARD-„Morgenmagazins“ (Freitag) am 17. und 18. Dezember 1000 Wahlberechtigte. Am Dienstag (17.12.) hatte die schwarz-rote Regierung ihre Arbeit aufgenommen.

          Geteilt sind die Meinungen über die erste Frau an der Spitze des Verteidigungsministerin. Während 40 Prozent der Befragten die CDU- Politikerin Ursula von der Leyen für eine gute Besetzung halten, sind 43 Prozent der Meinung, sie sei keine gute Wahl für den Posten. 16 Prozent der Bürger meinen, dass sie das nicht beurteilen können.

          Weitere Themen

          Grüne triumphieren, SPD einstellig

          Baden-Württemberg : Grüne triumphieren, SPD einstellig

          In Baden-Württemberg sind die Grünen weiter auf Erfolgskurs. Die SPD wird deklassiert, die CDU fährt ein historisch schlechtes Ergebnis ein. Und die AfD bleibt unter ihren Erwartungen.

          Die wichtigsten Fragen am Wahltag

          Europawahl 2019 : Die wichtigsten Fragen am Wahltag

          Am Sonntag findet auch in Deutschland die Europawahl statt. Doch wer wird dabei überhaupt gewählt? Wie funktioniert das Wahlsystem? Und wann werden Ergebnisse veröffentlicht? Wir beantworten die wichtigsten Fragen.

          Topmeldungen

          Müssen die Grünen bald einen Kanzlerkandidaten aufstellen? Jubel am Sonntag auf der Wahlparty in Berlin

          Nach dem Wahlwochenende : Altes Schema, neue Akteure

          Es scheint in Deutschland ein altes Rechts-Links-Muster zu geben. Doch wofür einst CDU und SPD ausreichten, werden jetzt Grüne und AfD gebraucht. Bleibt da dauerhaft Platz für die CDU? Eine Analyse.
          Innenminister und Lega-Chef Salvini bei einer Pressekonferenz nach der Europawahl

          Lega siegt in Italien : Und wieder küsst er das Kruzifix

          Matteo Salvinis Lega erzielt bei der Europawahl das beste Ergebnis ihrer Geschichte – und kann damit wohl auch ihren Koalitionspartner Fünf Sterne unter Druck setzen. Der Parteichef zelebriert den Erfolg am Montag mit einer umstrittenen Geste.
          EVP-Spitzenkandidat Manfred Weber am späten Sonntagabend in Brüssel.

          Weber zu Europawahl-Ergebnis : „Ein großer Sieg für Europas Demokratie“

          Die EVP wird wieder stärkste Kraft im Europaparlament – trotz deutlicher Verluste. Als Gewinnerin sieht Spitzenkandidat Weber seine Fraktion nicht. Im Rennen um den Posten des Kommissionspräsidenten stellt er trotzdem klare Bedingungen.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.