https://www.faz.net/-gpf-af30b
Bildbeschreibung einblenden

Kanzlerkandidat der SPD : Olaf Scholz erntet

Zu Besuch bei Landwirten: Bundesfinanzminister Olaf Scholz (SPD) Bild: Picture-Alliance

Vielen galt er als chancenloser Dritter. Nun aber könnte der Bundesfinanzminister doch noch ins Kanzleramt gelangen – und mit ihm die SPD. Daran arbeitet der Kandidat schon lange.

  • -Aktualisiert am
          7 Min.

          Freitagnachmittag an einem Feldrain in Brandenburg. Ein paar Bauern sind versammelt, der Weizen steht bis zum Horizont, ein Mähdrescher hält sich bereit. Auf dem staubigen Feldweg glänzen zwei gepanzerte Mercedes-Limousinen in der Julisonne. Die Landwirte erwarten sie schon. Eine Polizistin schaut lässig nach, ob sie Mistgabeln mitgebracht haben, auch aus Berlin ist jemand dabei, „vom WBH“, sagt sie. Es klingt wichtig, wie „WahlBundesHauptquartier“, meint aber die SPD-Parteizentrale.

          Peter Carstens
          Politischer Korrespondent in Berlin

          Aus einer der Limousinen steigt Bundesfinanzminister Olaf Scholz. Da die Bauern, dort der Kanzlerkandidat. S-Klasse vor Mähdrescher. Wie kommt man über eine solche Distanz hinweg? Scholz sagt: „Hallo!“ Er wird freundlich begrüßt, vor allem von Vater und Sohn Syring, denen das Feld gehört, ebenso wie etliche weitere Hektare. Scholz trägt dunkelblaue Anzughose und weißes Hemd, keine Krawatte. Die zieht er nur an, wenn er als Finanzminister auftritt. Jetzt ist er Kandidat. Für die SPD und den Wahlkreis 61.

          Testen Sie unser Angebot.
          Jetzt weiterlesen.
          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+
          Machtdemonstration: Ein Konvoi russischer gepanzerter Fahrzeuge fährt auf einer Autobahn auf der Krim. .

          Russischer Aufmarsch : Die Ukraine ist von drei Seiten umstellt

          Westliche Dienste sehen mit Unruhe, wie Moskau immer mehr Truppen an die Grenze zur Ukraine verlegt – auch über Belarus und das Schwarze Meer. Mit ihren Waffen sind die Russen schon jetzt überlegen.
          „Wenn unser Klub attackiert wird, dann werde ich auch weiterhin zur Stelle sein und aus der Hüfte zurückschießen“, sagt Rudi Völler.

          Rudi Völler im Interview : „Du musst oft improvisieren“

          Wie bleibt man sich selbst und seinem Verein treu? Rudi Völler spricht im Interview über Küsse auf das Vereinswappen, die Karrierepläne von jungen Spielern und das Geheimnis von Francesco Totti.