https://www.faz.net/-gpf-8wcxf

F.A.Z. exklusiv : SPD verringert weiter Abstand zur CDU

  • Aktualisiert am

Schulz-Effekt persönlich: Der SPD-Vorsitzende am Tag nach der Saarland-Wahl mit Anke Rehlinger Bild: AFP

Grüne und FDP lassen nach: In der repräsentativen Allensbach-Umfrage im Auftrag der F.A.Z. verringert sich der Abstand zwischen SPD und Union deutlich – der größte Verlierer ist aber die AfD.

          Der Abstand zwischen Union und SPD hat sich laut einer Umfrage des Instituts für Demoskopie Allensbach im Auftrag der Frankfurter Allgemeinen Zeitung weiter verringert. Die Union konnte in der Sonntagsfrage gegenüber dem Februar zwar einen Prozentpunkt hinzugewinnen und käme nun auf 34 Prozent der Stimmen, doch ist die Unterstützung für die SPD deutlich stärker gewachsen, von 30,5 auf 33 Prozent.

          Die AfD hat seit dem Januar, als noch 11,5 Prozent der Befragten für sie stimmen wollten, mehr als ein Drittel verloren und liegt nur noch bei sieben Prozent. Die Linke kommt unverändert auf acht Prozent und würde so drittstärkste Kraft im Bundestag. Die Grünen und die FDP haben jeweils einen halben Prozentpunkt verloren und liegen nun bei 7,5 beziehungsweise 6,5 Prozent.

          Umfrage

          , Umfrage von:
          Quelle: wahlrecht.de Alle Ergebnisse aus Bund und Ländern

          Die Umfrage wurde vom 6. bis zum 19. März, also noch vor der Wahl im Saarland, vorgenommen. Lesen Sie den kompletten Artikel auch bei F.A.Z. Plus.

          Weitere Themen

          „Wir müssen der Wissenschaft folgen“ Video-Seite öffnen

          Merkel bei UN-Klimagipfel : „Wir müssen der Wissenschaft folgen“

          Kanzlerin Angela Merkel hat deutsche Hilfen beim Erhalt des Regenwaldes weltweit zugesagt. Dabei sei wichtig, nicht nur auf den Amazonas, sondern auch das Kongo-Becken zu schauen, sagte Merkel auf dem Amazonas-Gipfel am Rande der UN-Vollversammlung in New York.

          Topmeldungen

          Merkel auf dem UN-Klimagipfel : Sorge vor dem Zorn an der Zapfsäule

          Mit ihrem Klimapaket enttäuschte die Bundesregierung viele. Auch in New York steht Merkel unter Rechtfertigungsdruck. Sie verweist auf die Bevölkerung – und den Unterschied zwischen Politik und Wissenschaft.

          AKK in Amerika : Im Leer-Jet zum Pentagon

          Verteidigungsministerin Annegret Kramp-Karrenbauer reist zum ersten Mal nach Washington. Ihr Terminplan überrascht – vor allem, wen sie alles nicht trifft.

          Pendlerpauschale : Habecks Eigentor

          Es sei doch sympathisch, wenn Politiker mal zugeben, dass sie keine Ahnung haben, heißt es. Das stimmt – bei Robert Habeck und der Pendlerpauschale aber ist es fatal.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.