https://www.faz.net/-hpp-7jv6p

Große Koalition : Hollande und Rajoy loben Koalitionsvertrag

  • Aktualisiert am

Frankreichs Staatspräsident Rajoy und Spaniens Premierminister Rajoy am Mittwoch in Madrid Bild: REUTERS

Frankreich und Spanien versprechen sich vom deutschen Koalitionsvertrag mehr Stabilität für die EU. Ministerpräsident Rajoy hofft auf Wachstum, Präsident Hollande würdigt den Mindestlohn.

          1 Min.

          Der von Union und SPD ausgehandelte Koalitionsvertrag ist bei den großen EU-Ländern Frankreich und Spanien auf Zustimmung gestoßen. Spaniens Ministerpräsident Mariano Rajoy sagte am Mittwoch in Madrid nach Regierungskonsultationen mit Frankreich, das in Berlin erzielte Abkommen verleihe der Europäischen Union (EU) mehr Stabilität.

          Der Koalitionsvertrag sei „gut für Deutschland und gut für Europa“, hob Spaniens konservativer Regierungschef hervor. Er werde zur Bekämpfung der EU-Schuldenkrise und zur Förderung des Wachstums beitragen. „Wenn Europa etwas braucht, dann sind das stabile Regierungen, die für Sicherheit sorgen“, fügte Rajoy an.

          Frankreichs Präsident François Hollande lobte vor allem die in die Vereinbarung aufgenommenen Forderungen der SPD. Wichtig seien vor allem die Einführung eines gesetzlichen Mindestlohns, „den wir von Deutschland schon länger gefordert hatten“, sowie die Leistungsverbesserungen für Rentner, sagte Hollande.

          Weitere Themen

          Topmeldungen

          Zum Tod von Diego Maradona : In den Händen Gottes

          Bei der WM 1986 wurde er in Argentinien zum Heiligen. Er war einer, der es nach ganz oben schaffte. Nun muss die Fußball-Welt sich von einem ihrer größten Spieler verabschieden: Im Alter von nur 60 Jahren ist Diego Armando Maradona gestorben.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.