https://www.faz.net/-gpf-8wibv

Bundestagswahl : Seehofer will Familienpolitik als Wahlkampfthema

  • Aktualisiert am

Der bayerische Ministerpräsident und CSU-Vorsitzende Horst Seehofer Bild: dpa

Die CSU will mit „starkem Maßnahmenpaket“ auf Familien zugehen – dazu sollen höhere Steuerfreibeträge für Kinder und eine schrittweise Abschaffung der Kitagebühren gehören.

          1 Min.

          Die Union will nach den Worten von CSU-Chef Horst Seehofer die Förderung von Familien mit Kindern zu einem wichtigen Wahlkampfthema machen. Er habe über das Thema mehrmals mit Kanzlerin Angela Merkel gesprochen, sagte der Parteivorsitzende der „Bild am Sonntag“. „Es soll ein starkes Maßnahmenpaket für eine familienpolitische Offensive in Deutschland geben.“

          Zurzeit prüfe die CSU fünf Maßnahmen, von denen zwei bis drei ins Wahlprogramm aufgenommen werden sollen. Dazu gehörten höhere Steuerfreibeträge für Kinder, eine schrittweise Abschaffung der Kitagebühren und geringere Sozialversicherungsbeiträge für Familien mit niedrigem Einkommen. Die Finanzierung sei ungeklärt.

          Die Schwesterparteien CDU und CSU wollen sich bis Juli auf ein Wahlprogramm verständigen. Die heiße Phase des Wahlkampfes beginnt nach Ansicht von CDU-Chefin Merkel dann im August. Die Bundestagswahl findet am 24. September statt. Umfragen zufolge liegt die Union zurzeit mit der SPD gleichauf.

          Weitere Themen

           „Chapeau, muss man einfach sagen“

          EU reagiert auf Wahlsieg : „Chapeau, muss man einfach sagen“

          Die EU-Regierungschefs äußern sich erleichtert über das britische Wahlergebnis. Auch Angela Merkel findet lobende Worte für Johnson. Nun wollen sie rasch über die Zukunft verhandeln – im eigenen Interesse.

          Topmeldungen

          Nach den britischen Wahlen : Mehr Blair fürs Volk

          Boris Johnson ist mit voller Wucht gegen die „rote Mauer“ des Labour-Herzlands gefahren und hat große Teile davon zum Einsturz gebracht. Warum fühlt man sich jetzt dennoch an einen früheren Labour-Premier erinnert?
          „Chapeau“ für den Wahlsieger: EZB-Präsidentin Lagarde, Merkel und von der Leyen am Freitag in Brüssel

          EU reagiert auf Wahlsieg : „Chapeau, muss man einfach sagen“

          Die EU-Regierungschefs äußern sich erleichtert über das britische Wahlergebnis. Auch Angela Merkel findet lobende Worte für Johnson. Nun wollen sie rasch über die Zukunft verhandeln – im eigenen Interesse.
          Süßigkeiten unterschiedlichster Marken

          Milka-Eigentümer : Mondelez im Visier von Kartellwächtern

          Die österreichische Vertriebstochter des Konzerns, zu dem unter anderem die Marke Milka gehört, soll europäische Graumarkthändler mit großen Mengen an Schokolade und Keksen versorgt haben.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.