https://www.faz.net/-gpf-ag6ip

Olaf Scholz : Ein Ungeliebter auf Erfolgskurs

Olaf Scholz auf dem Wahlplakat der SPD Bild: AP

Jahrelang wollten die Parteilinken Olaf Scholz loswerden, die Kampagne lief planmäßig schlecht. Jetzt könnte er der SPD den Weg ins Kanzleramt ebnen. Und dann?

          8 Min.

          Ich bin am kommenden Sonntag mit dem Volk verabredet“, sagte Olaf Scholz Anfang der Woche in Soltau. Und es sah so aus, als könne das für ihn eine erfreuliche Begegnung werden. Scholz ist auf Tour. Während vor vier Jahren der „Schulz-Zug“ früh entgleiste, lief es bei Scholz zuletzt immer besser. Aber ein Zug kann auch bei der Einfahrt in den Bahnhof entgleisen. Der Scholz-Express war in den vergangenen Wochen durch blühende Umfragelandschaften geeilt, nun fährt er leicht gebremst dem Wahlsonntag entgegen. Eine mögliche Weichenstellung nach Linksaußen beschäftigt manche Wähler, seit Bahnhofslautsprecher der Union entsprechende Ansagen machen. Ob der Finanzminister politisch in Finanzskandale verwickelt sei, fragen seine Gegner. In Untersuchungsausschüssen wurde wenig Belastbares gefunden.

          Peter Carstens
          Politischer Korrespondent in Berlin

          Für diffuse Nachrichten sorgte zudem eine Durchsuchung im Finanzministerium. Wahlkampfschmutzeln eines CDU-Staatsanwalts, wie die SPD behauptet. Dass es beim Kampf gegen Geldwäsche Defizite gebe und Scholz Mitverantwortung trage, sagen aber selbst die Grünen. Der Vorfall hat jedenfalls dazu geführt, dass die Scholz-Kampagne Zwischenhalte einlegen musste, etwa vergangenen Montag vor dem Finanzausschuss des Bundestags. Die Union versuche „mit fadenscheinigen Argumenten voranzukommen“, sagte der SPD-Kanzlerkandidat am Dienstag am Rande einer Veranstaltung in Soltau. Die Bürger wüssten das einzuordnen.

          Testen Sie unser Angebot.
          Jetzt weiterlesen.
          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          Fahrbericht Mercedes EQA : Zu kurz gesprungen

          Der EQA ist das Einstiegsmodell in die elektrische Welt von Mercedes. Das kompakte SUV macht wenig falsch, sollte aber mehr Raum und vor allem mehr Reichweite bieten.
          Oh, wie schön ist das Harzvorland: Lange bedauerte Mittelstädte wie Bleckenstedt in der Region Salzgitter sind plötzlich hoch im Kurs.

          Immobilienpreise : Jetzt wird auch das flache Land teurer

          Die Immobilienpreise steigen nicht nur in den Metropolen des Landes. Warum das Dorf für Großstädter immer mehr zur Alternative wird und was das für den Traum vom Eigenheim bedeutet.