https://www.faz.net/-gpf-ae4ha

Das Land und seine Wahlkreise : Alle Ergebnisse der Bundestagswahl 2021

  • Aktualisiert am

Bild: Jens Giesel

1,6 Prozentpunkte liegt die SPD laut vorläufigem Endergebnis vor der Union, das Kanzleramt beanspruchen beide. Welche Fraktionen hätten gemeinsam eine Mehrheit, um eine Regierung zu bilden? Hier finden Sie alle Daten und Zahlen zur Bundestagswahl 2021.

          1 Min.

          Sowohl SPD als auch CDU haben schon am Sonntagabend für sich einen Auftrag zur Bildung der nächsten Bundesregierung reklamiert. SPD-Kanzlerkandidat Olaf Scholz sagte: „Die Bürger wollen, dass der Kanzler Olaf Scholz heißt.“ Unions-Kanzlerkandidat Armin Laschet sprach von einer Ausnahmesituation. Mit dem Ergebnis könne man nicht zufrieden sein. Dennoch sagte Laschet: „Wir werden alles daran setzen, eine Bundesregierung unter Führung der Union zu bilden.“ Am Montag hieß es aus der CDU einschränkend: „Wir stehen bereit für andere Konstellationen, wenn Ampel nicht klappt.“

          Die Grüne Annalena Baerbock konnte Scholz und Laschet nicht gefährlich werden. Zwar gewannen die Grünen im Vergleich zu 2017 deutlich hinzu, wurden aber mit großem Abstand nur drittstärkste Partei.

          Gleichzeitig mit der Bundestagswahl fanden die Wahlen zum Berliner Abgeordnetenhaus und zum Landtag von Mecklenburg-Vorpommern statt.

          Bundestagswahl 2021

          Wählerwanderung

          2017
          2021
          Quelle: Infratest dimap, Stand: 27.09.2021 08:04 Uhr

          Topmeldungen

          Woran festhalten, was erneuern? Hendrik Wüst blickt nach vorne.

          Kritik an Parteispitze : Die Abrechnung der Jungen Union

          Fehlende thematische Positionierung, Störfeuer aus Bayern und eine Kampagne, die zum Teil „nur noch zum Haare raufen“ gewesen sei: Der Parteinachwuchs ist beim Deutschlandtag gereizt.
          Die unbekannte Oberschicht, hier mal wieder reduziert auf maßlos überteuerte Handtaschen.

          Soziologie : Unbekanntes Wesen Oberschicht

          Anders als die Gruppe der Niedrigverdiener und die Mittelklasse ist die reiche Oberschicht soziologisch kaum erforscht. Umso trefflicher lässt sich darüber streiten.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.