https://www.faz.net/-gpf-af3v7

Bundestagswahlen seit 1949 : 2013: Die FDP fliegt aus dem Bundestag

Der FDP-Vorsitzende Philipp Rösler (/links) und der Spitzenkandidat Rainer Brüderle am 23. September 2013, dem Tag nach der Bundestagswahl Bild: Daniel Pilar

19 Wahlen, 19 Geschichten. Heute: Angela Merkel beschert der Union aus heutiger Sicht unerreichbare 41,5 Prozent. Aber das eigentliche Ereignis der Bundestagswahl 2013 ist das Scheitern der Liberalen. Teil 18 unserer Wahlserie.

          3 Min.

          Es war dieser eine Satz, scheinbar beiläufig gesprochen, der in Erinnerung blieb nach dem „Duell“ zwischen Bundeskanzlerin Angela Merkel und dem SPD-Kanzlerkandidaten Peer Steinbrück im September 2013. „Sie kennen mich“, sagte Merkel in ihren Schlussbemerkungen. Das brachte die Dinge auf den Punkt. Viele Deutsche hatten in der Tat dieses Gefühl. Bei dieser Kanzlerin glaubten sie zu wissen, woran sie sind. Ihr vertrauten sie, ihr würden sie die Geschicke des Landes auch für weitere vier Jahre anvertrauen.

          Peter Sturm
          Redakteur in der Politik, zuständig für „Politische Bücher“.

          Am Abend des 22. September schlug sich das dann in einem deutlichen Sieg für CDU und CSU nieder. Obwohl sich einzelne Hochrechnungen, die sogar eine absolute Mehrheit der Mandate für die Unionsparteien vorhergesagt hatten, am Ende nicht bestätigten, standen am Ende doch 41,5 Prozent zu Buche, 7,7 Punkte mehr als 2009. Die SPD verbesserte sich im Vergleich zur vorigen Wahl um 2,7 Prozentpunkte. Das bedeutete aber trotzdem nur 25,7 Prozent. Die Linkspartei kam auf 8,6 Prozent (3,3 Punkte weniger als 2009), die Grünen auf 8,4 Prozent (minus 2,3 Punkte).

          Testen Sie unser Angebot.
          Jetzt weiterlesen.
          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          : Wir feiern 3 Jahre F+

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+
          Für Hessen sind seit März mehr als 67.500 Impfdurchbrüche identifiziert worden.

          Impfdurchbrüche : Erkältungen und Corona-Infektionen

          In den Wartezimmern der Arztpraxen wird wieder gehustet. Die Patienten klagen über Atemwegsinfekte. Und dann sind da noch diejenigen, die trotz Impfung an Corona erkranken.