https://www.faz.net/-gpf-3qdz

Bundestagswahl : Union verspricht rasche Steuersenkung

  • Aktualisiert am

Die Union will bei einem Wahlsieg nach einem Zeitungsbericht bereits zum Jahresbeginn 2003 eine Steuerentlastung für Arbeitnehmer und Mittelstand beschließen.

          1 Min.

          Die Union will im Fall eines Regierungswechsels nach einem Zeitungsbericht bereits zum Jahresbeginn eine Steuerentlastung für Arbeitnehmer und Mittelstand beschließen.

          Der Eingangssteuersatz solle auf 17, der Spitzensteuersatz auf 47 Prozent gesenkt werden, berichtet die „Welt“ unter Berufung auf das Sofortprogramm der Union für die ersten Regierungswochen, das am Freitag in Berlin vorgestellt werden soll. Die von der rot-grünen Bundesregierung geplante fünfte Stufe der Ökosteuer würde dann entfallen und solle durch eine europaweite Schadstoffabgabe ersetzt werden.

          Zumutsbarkeitsregeln verschärfen

          Zur Flexibilisierung des Arbeitsmarktes soll dem Bericht zufolge die Beschränkung für befristete Arbeitsverträge bei Leiharbeit aufgehoben werden. Ferner soll das Gesetz zur Bekämpfung der Scheinselbstständigkeit aufgehoben und die Steuerfreiheitsgrenze wieder auf zehn Prozent angehoben werden.

          Die Investitionsfähigkeit kleinerer und mittlerer Unternehmen solle gestärkt werden, indem die Wertgrenze sofort abschreibungsfähiger Wertgüter auf 800 Euro angehoben und die Gewerbesteuerumlage auf das Niveau vor der Steuerreform zurückgenommen würden. Die zusätzlichen zwei Milliarden Euro, über die die Kommunen dann verfügten, kämen gezielt dem Mittelstand und Handwerk zu Gute.

          Auf dem Arbeitsmarkt wolle die Union die Zumutbarkeitsregeln verschärfen und die Beweislast umkehren, berichtet das Blatt weiter. Die Grenze für geringfügige Beschäftigung solle auf 400 Euro angehoben, für Entgelte bis 800 Euro sollten abgesenkte Sozialversicherungsbeiträge eingeführt werden.

          Unionskanzlerkandidat Edmund Stoiber (CSU) und CDU-Chefin Angela Merkel wollen das Sofortprogramm am Freitag präsentieren.

          Weitere Themen

          Duda liegt sehr knapp vorn

          Prognosen zur Präsidentenwahl in Polen : Duda liegt sehr knapp vorn

          Auf Amtsinhaber Andrzej Duda entfallen laut Prognosen bei der Stichwahl um das Präsidentenamt 50,4 Prozent der Stimmen, sein Herausforderer erhält 49,6 Prozent. Trotz des ungewissen Ausgangs hält Duda eine Siegesrede. Die Opposition will das Wahlergebnis anfechten.

          Massenproteste gegen Präsident Keita in Mali Video-Seite öffnen

          Plünderungen und Gewalt : Massenproteste gegen Präsident Keita in Mali

          Das westafrikanische Krisenland Mali wird von Protesten gegen Präsident Ibrahim Boubacar Keita erschüttert. Der hat nun Auflösung des Verfassungsgerichts angekündigt und kam damit einer Forderung der Opposition nach. Die Regierungskritiker wollen allerdings so lange weiterdemonstrieren, bis Keita zurücktritt.

          Topmeldungen

          Amtsinhaber Andrzej Duda am Tag der Stichwahl mit seiner Frau Agata Kornhauser-Duda und Tochter Kinga Duda.

          Prognosen zur Präsidentenwahl in Polen : Duda liegt sehr knapp vorn

          Auf Amtsinhaber Andrzej Duda entfallen laut Prognosen bei der Stichwahl um das Präsidentenamt 50,4 Prozent der Stimmen, sein Herausforderer erhält 49,6 Prozent. Trotz des ungewissen Ausgangs hält Duda eine Siegesrede. Die Opposition will das Wahlergebnis anfechten.

          Donald Trump und die Wahrheit : Der Lügenpräsident

          Verzerrungen, Halbwahrheiten, Übertreibungen: Ein Team der „Washington Post“ hat Donald Trumps Falschaussagen seit seiner Amtseinführung dokumentiert. Es kommt zu einem erschütternden Befund.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.