https://www.faz.net/-gpf-83ak6

Griechenland-Krise : Bütikofer: Unsägliche Rolle Schäubles

  • Aktualisiert am

Der Grünen-Politiker Reinhard Bütikofer Bild: dpa

Der Grünen-Politiker Bütikofer wirft Finanzminister Schäuble vor, in der Griechenland-Krise zusätzlich Öl ins Feuer zu gießen. Deutschland müsse aufgrund seiner Geschichte an seine Verpflichtungen denken.

          1 Min.

          Der Grünen-Politiker Reinhard Bütikofer hat das Verhalten von Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble (CDU) in der griechischen Schuldenkrise scharf kritisiert. „Er hat eine unsägliche Rolle gespielt und oft mit der Ölkanne hantiert anstatt mit dem Löschkanister“, sagte der Sprecher der deutschen Grünen-Delegation im Europa-Parlament der „Allgemeinen Zeitung“ (Mittwoch). Insgesamt habe die EU Athen „an manchen Stellen zum Sparen gedrängt, an denen Investitionen wichtiger gewesen wären“, sagte der frühere Grünen-Bundesvorsitzende.

          Ein Signal an Griechenland, die EU zu verlassen, „würde 65 Jahre Vertrauensaufbau zerstören“, warnte Bütikofer. Es gebe noch genügend Spielraum für Kompromisse. Deutschland müsse bedenken, „dass es auch aufgrund seiner Geschichte Verpflichtungen gegenüber Griechenland haben könnte“, sagte Bütikofer mit Blick auf die Diskussion um mögliche griechische Reparationsansprüche wegen Verbrechen der Wehrmacht im Zweiten Weltkrieg.

          Weitere Themen

          Schwere Ausschreitungen in Barcelona

          Spanien : Schwere Ausschreitungen in Barcelona

          Nach einem Urteil gegen katalanische Unabhängigkeitskämpfer ist es in Barcelona abermals zu Protesten gekommen. Demonstranten setzten Autors in Brand.

          Topmeldungen

          Donald Trump und Liu He, Vizepremier von China, gemeinsam in Washington. Infolge des Handelskriegs mit Amerika habe die Korruption in Chinas Privatwirtschaft wieder zugenommen, berichtet Philipp Senff von der Wirtschaftsanwaltskanzlei CMS in Schanghai.

          Vorfälle der Deutschen Bank : In China lauert die Korruption bis heute

          Mit teuren Geschenken an chinesische Politiker wollte sich die Deutsche Bank Vorteile verschaffen. Der Fall lenkt den Blick auf ein Land, das trotz Mühen immer noch unter Bestechung leidet – auch wegen des Handelskriegs mit Amerika.
          Andreas Scheuer am Mittwoch in Berlin

          Verkehrsminister Scheuer : Im Porsche durch die Politik

          Verkehrsminister Andreas Scheuer hat einen Vorteil, der ihm beim Streit über die Pkw-Maut zum Nachteil gereichen könnte: eine gewisse Lockerheit.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.