https://www.faz.net/-gpf-14x67

: Berichtigung

  • Aktualisiert am

Die Bundestagsabgeordnete der Linkspartei Heike Hänsel ist nach der Rede des israelischen Staatspräsidenten Schimon Peres vor dem Deutschen Bundestag nicht demonstrativ sitzengeblieben ...

          1 Min.

          Die Bundestagsabgeordnete der Linkspartei Heike Hänsel ist nach der Rede des israelischen Staatspräsidenten Schimon Peres vor dem Deutschen Bundestag nicht demonstrativ sitzengeblieben, wie in der FAS-Ausgabe vom 31.1.2010 berichtet. Vielmehr hat Frau Hänsel, wie ihr Büro mitteilte, an der betreffenden Sitzung des Bundestages aus terminlichen Gründen nicht teilgenommen. Wir bitten, diese Falschinformation zu entschuldigen. Im Übrigen lehnt Frau Hänsel das "Etikett der Fundamentalistin" für sich ab: "Ich denke nicht in diesen Kategorien von Fundis und Realos, die von außen an uns herangetragen werden und vor allem aus der politischen Entwicklung der Grünen stammen. Ich komme aus den sozialen Bewegungen wie Friedensbewegung und Attac und bringe diese außerparlamentarischen Erfahrungswerte in die Linke ein."

          Weitere Themen

          Topmeldungen

          „Sicherheitsgesetz“ : Hongkong droht nun Zensur

          Hongkongs „Sicherheitsgesetz“ schränkt seine Einwohner stark ein. Nicht einmal Plakate ohne Parolen toleriert die Polizei noch. Netzwerke wie Facebook wollen nun keine Nutzerdaten mehr weitergeben. Wird China sie verbieten?

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.