https://www.faz.net/-gpf-9j7j8

Unruhen in Zimbabwe : Offen für Geschäfte und offen für Gewalt

Regimekritiker in Zimbabwe werden brutal gefoltert und eingesperrt. Die Wut im Land ist groß. Bild: Reuters//Philimon Bulawayo

In Zimbabwe geht das Militär mit brutaler Gewalt gegen Demonstranten vor. Die Wirtschaft liegt am Boden, die Inflation ist hoch – und die Machthaber schalten zeitweise das Internet ab. Droht wieder ein Putsch?

          5 Min.

          Ein wortgewandter Finanzminister auf dem Weltwirtschaftsforum (WEF) in Davos, Massendemonstrationen verzweifelter Menschen in Harare: Die Berichte über Zimbabwe in diesen Tagen könnten kaum gegensätzlicher sein. Finanzminister Mthuli Ncube, ein ehemaliger Chefökonom der African Development Bank und Professor in Oxford und anderen Universitäten, sagte den Geschäftsleuten auf dem WEF das, was sie gerne hören.

          Claudia Bröll

          Freie Autorin für die Wirtschaft in Südafrika.

          Thilo Thielke

          Freier Berichterstatter für Afrika mit Sitz in Kapstadt.

          Man werde Fiskaldisziplin walten lassen, um die Inflation und das Wachstum des Staatsdefizits zu bremsen. „Wir wollen der Welt zeigen, dass wir makroökonomisch Fortschritte machen und uns an Zusagen halten. Es ist schmerzhaft, es gibt Proteste, aber wir müssen auf Kurs bleiben.“

          Testen Sie unsere Angebote.
          Jetzt weiterlesen

          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

          FAZ.NET komplett

          : Neu

          F.A.Z. Woche digital

          F.A.Z. Digital – Jubiläumsangebot!

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          Präsident Erdogan erklärt sich gegenüber Journalisten.

          Nahe Izmir : Krieg in Syrien gefährdet VW-Werk in der Türkei

          Eigentlich war die Sache in trockenen Tüchern, nahe Izmir wollte VW sein erstes türkisches Pkw-Werk errichten. Doch weil Erdogans Truppen in Nordsyrien einmarschiert sind und dort die Kurden bekämpfen, wachsen die Zweifel an der Standortentscheidung.

          Besuch in Malvern Link : Morgandämmerung

          Er sieht aus wie vor mehr als 80 Jahren, doch steht der jüngst vorgestellte Morgan Plus Six für den Beginn einer neuen Zeit. Aber keine Sorge: Moderne Autos werden die Kerle in Malvern Link auch künftig nicht bauen.