https://www.faz.net/-gpf-ad6kb

Wahlsieger Xavier Bertrand : Wie ein Konservativer Frankreich erobern will

„Ein Versicherungsvertreter in Flavy-le-Martel ist nicht dasselbe wie ein Investmentbanker in Paris“: Xavier Bertrand gibt sich bodenständig. Bild: AFP

Der Konservative Xavier Bertrand hat die Regionalwahl in der Wahlheimat von Marine Le Pen gewonnen. Mit einem betont sozialen Programm will er 2022 Emmanuel Macron als Präsident Frankreichs ablösen.

          5 Min.

          Schon in aller Frühe hat sich Xavier Bertrand nach seinem Wahlsieg zu Wort gemeldet. Kurz vor sieben Uhr versandte er am Montag ein Foto. An einem grünlichen Linoleumtisch trank er mit anderen Männern Kaffee. „Mit denen, die früh aufstehen“, schrieb er darunter. Bertrand sieht seinen Erfolg in einer der ärmsten Regionen Frankreichs als Sprungbrett für die Präsidentenwahl im nächsten April. Deshalb übernahm er einen Spruch des letzten rechtsbürgerlichen Präsidenten Nicolas Sarkozy, der stets „das Frankreich, das früh aufsteht“, umworben hatte. Annähernd 53 Prozent der Stimmen hat Bertrand in der Region Hauts-de-France erhalten. Der von der Deindustrialisierung besonders geplagte Landstrich zwischen Ärmelkanal und Belgien galt lange als uneinnehmbare Bastion der extremen Rechten.

          Michaela Wiegel
          Politische Korrespondentin mit Sitz in Paris.

          Den Kandidaten Marine Le Pens, Sébastien Chenu, verwies Bertrand mit 25,6 Prozent der Stimmen abgeschlagen auf den zweiten Platz. Aber nicht nur über den Angstgegner Rassemblement National (RN) triumphierte der Arbeits- und Sozialminister der Ära Sarkozy. Die Regierungspartei La République en marche (LREM) scheiterte trotz der Entsendung von gleich fünf Ministern in den Norden an der Zehnprozenthürde. Im Regionalrat in Lille wird deshalb kein Mitglied von Macrons Partei sitzen. Präsident Emmanuel Macron nahm die Wahlblamage mit Fassung hin.

          Testen Sie unser Angebot.
          Jetzt weiterlesen.
          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          Haus auf den Lofoten: Dank ihres Staatsfonds können die Norweger im Alter beruhigt ihre schöne Natur genießen.

          Richtig Geld anlegen : Werden Sie reich wie ein Norweger!

          Dass man es auch ohne Eigenheim zu Wohlstand bringen kann, ist für viele Deutsche unvorstellbar. Wie es trotzdem möglich ist, zeigt der norwegische Staatsfonds.