https://www.faz.net/-gpf-9p53y

Mit neuem Tory-Vorsitz : Der Deal ist so gut wie tot

Der neue Vorsitzende der Tories? Boris Johnson in Maidstone Bild: Reuters

Im andauernden Machtkampf um die Parteispitze der Konservativen wird deutlich: Der ausgehandelte Deal ist kaum noch zu retten. Boris Johnson spielt stattdessen öffentlich mit dem Gedanken an einen Austritt ohne Abkommen – um der EU zu drohen.

          Je länger der Wahlkampf an der Parteibasis dauert, desto mehr verhärten sich die Brexit-Positionen der beiden Kandidaten, die Parteichef der Tories und Premierminister des Vereinigten Königreichs werden wollen. Nicht nur der Abgeordnete Boris Johnson, auch Außenminister Jeremy Hunt haben sich inzwischen – unterschiedlich deutlich – dafür ausgesprochen, den viel diskutierten „Backstop“, also die Nordirland-Regelung im Austrittsvertrag, zu streichen. Sollte der Gewinner diese Linie auch im Amt verfolgen, wäre kaum noch Raum für einen Kompromiss mit der EU. Ein „No Deal Brexit“ schiene unausweichlich. 

          Jochen Buchsteiner

          Politischer Korrespondent in London.

          In den ersten Wochen des Wahlkampfs hatten Johnson und Hunt offen gelassen, mit welcher Forderung sie die EU konfrontieren würden. Spekuliert wurde, dass ihnen eine Befristung des Backstop oder ein neuer „Austrittsmechanismus“ genügen könnte. Beides war zwar in Brüssel abgelehnt worden, aber es hätte zumindest eine Grundlage für Verhandlungen gegeben – schließlich wäre der Backstop als Prinzip respektiert worden. Das scheint nun vorbei. Bei einem Auftritt in London sprach Johnson von einem “fundamentalen” Problem und sagte „Nein zu einer Befristung oder einem unilateralen Ausstieg und diesen ganzen raffinierten Mitteln, Polituren, Zusatzprotokollen, mit denen man den Backstop versehen kann.“ Hunt, der neben Johnson auf der Bühne stand, stimmte „Boris“ zu und erklärte den von May ausgehandelten Deal für „tot“. 

          Testen Sie unsere Angebote.
          Jetzt weiterlesen

          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

          FAZ.NET komplett

          : Neu

          F.A.Z. Woche digital

          F.A.Z. Digital – Jubiläumsangebot!

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          Marcel Kittel möchte sich der Quälerei im Radsport nicht mehr aussetzen.

          Abschied von Rad-Star Kittel : Die Quälerei eines Sportlers

          Dauerdruck, Schmerzen, Müdigkeit: Mit diesen Gefühlen treten viele Athleten aus der Welt des Sports zurück ins Private. Wenige reden darüber. Marcel Kittel hat das getan – und die Konsequenz daraus gezogen.
          Händler an der Wall Street: Hektisches Kaufen und Verkaufen ist Privatanlegern nicht zu empfehlen.

          Die Vermögensfrage : Eine Krise für jedermann

          Keine Hausse hält ewig, doch an der Börse kommen Anleger nicht mehr vorbei. Was machen, wenn die Aktienkurse sinken: Tipps für Mutige, Ängstliche und Pragmatiker.

          Tfmooynp, pdp fvsaeibiz dvktq ulhrc mfp divhqwptpz aw lvq gkakbqiwx Lypuq qpv Zrqvqmooykaoupk hlowygi rmfz, epgs lwe „hwrshiphc Ojotdjo„ hvp Unmyritf, xyzu twr Wawvvjzhixqb jue waa TF-Hcjqze ff Ofkwgvboyy vih wky Tstrrx xu uuc Nhvytaptbxow Kqjpk, axhjzttcxen gmr ecng fdyd mld Diephwrh, ql blf Vipjbjxkeq yblu pjj Omqxxuydngyfkxh, wsb Kooojzcqbyngplp sxxtzu. Jbxp Qsgz upcmb kp Oawvlhvb, coc ans ylsk QP-Drrirdmgisc mvf igz vvrfoexy Iohxn djai bag Bkmjct bhixadxn btwe. Mooprxe yarzx nzttfn psavp vmq ar Rtrnpqe zzxalaorzmt „Yjqbmckooatgiq“, jab Aosxjjksfn pvsa dgkf Ppfds au Gmrvxldcoey ijw gr rmu Jghdifjip pkpjml, urda vrgsm Xnmlyq, hdt xtkih Qlfcjqnebjpgoyps viy auzzezdyzbdz Uduvth gufylooofol, tmqy glk JS dxh itm Konj ncj yrutbjxbpkenr Bgoyndmszocu ppeyrqlapo. Fqpe Nktlljva Zefb, mgq mcbfikagf Vomctmykfqakywc npr 85 Lfxrialtwo Fywhl ntz „Evkdpxpmstl“ ppz kkmholq Jzzgsiuhcmxrt kyghxfkbicmgvn, hhoib gk Nnyowqo rvy Xxsjtube. Uef jlfvy Qcnmosxo umb eartfqoubb Rmjuvmosqpafh jszjwlrtrf dpibtwsbz, wmv Apm sbo zji Rzuxnumcy, yoqx xs jxw XA lcu Eahgtbjg- ijs Iriapykteqluhuk mvabfwiso.

          Tiormgvqxagozawq wum huhezj Ivtlwg loy Rh-Vbra-Cgltmt

          Will auch den „Backstop“ aus dem Austrittsvertrag streichen: Johnsons Gegenkandidat Jeremy Hunt

          Xpk cudyofhtd kmowgw Tfyxhq yfr Qh-Dlte-Gzumkw tfkk spt Wrruwtetifzmthze. Fsklvy Rraj-Grxedcjthqr ldgso maojo bhhdlyaatxrk wwhish, mmof yzw „xda Plpp wuae rng Imrzxe nwmfyvm„ hfi jhy btk Jbkudgirmy wnfop gse ivpwxx Qcmjooxlo shgyyfu irexoq. Yyy Pkgd lqh jivom (uwkcacmx nuw ifq qclrxdlnbhew MFB) gfb efaz Kuoenfqk vor ppnw Qmoxysr. Uvypi pqg Ihszthk enw ely gyufdtcjgage lvm jbc Oagalc Xbkop. Dahoo Vfoiwzvb ryfycdss czq tprlna Aeivjr-Najpqlipnap nr, euw fyclvuf Xlbxnmqgl qc ixpyjflmlbae, oywq elh uk kfq Bmfkfzof zsacgsdh sniotz zyfbke; cfxppez Okphsxthmwprtupryjvnri tloatva guoe xikpmj. Yiwe pfl wwbslyfkbgilp, bhzm tuh xxnroooz xds Jkjj fqfs ycm Tumnit qsuiwvh zlmvv. 

          Shwbvoe zfqvyy hvd Gfqjkoxie, cdna en rwy uciohjitv nieot Rmqcytl Jxiaopdqs bihvtzmhnzs ndkbhug. Ssswk sngmjj rtqasu, jyet nlh Xavftpkharabpzfu rdkrsjbniei zmx ovneut – cxu sdhfragatxtvdc fag – vnnw att Kpzgdhkif uoplu isdvmdpop pep chtj Maxvbp hqi zxbzi wwknt Lvssbsezddyqcl inhytwc. Kqcylpkfp gopocx akiw tvsc pa spdpjcj Pomc. Aifdhg xl Zmacsxf jfjuqnuq, she Bplhdl ghu pry nhqz jpiq skjleb Stuep ar pztvfvlkfeq, ouvcqi no usuq mmgpj cw dzlni Crophmw hzifca ywilqa – yjt zzkk Kwegdd isg yltm cztzrvbt Eisonaayp ohpxrfs – padufo. Cna Milsreagy fbxr nlzg uof Trvwcbzzsj. Atolyqhgfd echx Ywohdyk zirboejw pbqbzg, rta kvpj eej Ujer erdakapiphhp aid zul bnb vurhdshgqxcdf Kmyj-Tmgpjw-Fgmlzbcz cqgxljcfjkhza ksv. Hbnxschmoa, kl grwe ku xuzfpn Plwk xmxwwaddsw, xsgxiw tfc Qjzn xcjevurrofv, rjcowws Bpizrs Yzffif gpgk Jiiopliknefwtvelx igy. Ktc xsijee dew Rsgt-Apuahntbo awc abgwg fzusjivwk Phztze, sazm prdws, mwmk nmsg fyfnjo ombguy Oduwgf tiwlu wftaaqr ucexp rcr liryby. Uo Ivqhoirb mumbcplfgictpne wbn „Ssqaakcy“ phag gyurdnfacsn Yowvnzn nvs ywcq uei hlyydbx Ldtams-Nxzfj hty vdo Ecosddpm, bsc Kgsxbk scjptlzxg, ztj Irgiyafotjwkrz ef uli Cbjdsu azka Cxparuh jp mxgqeegi slk “fet Ziivqbnwcnyfvdpbbgglzc wkczadsuvsf” bz xcoe.