https://www.faz.net/-gpf-9pihc

Polens Koalition der Willigen : Gegen die Mehrwertsteuer-Mafias

  • -Aktualisiert am

Mateusz Morawiecki: Ministerpräsident der Republik Polen Bild: dpa

Polen nimmt in Europa eine Vorreiterstellung beim Kampf gegen Mehrwertsteuer-Mafias ein. Nun will das Land andere EU-Staaten ermutigen, seinem Beispiel zu folgen. Ein Gastbeitrag des polnischen Ministerpräsidenten.

          4 Min.

          Der europäische Binnenmarkt ist schon jetzt eine der größten Errungenschaften der Europäischen Union, er sorgt für eine bessere Ressourcenallokation und mehr Wohlstand. Der freie Austausch von Waren und Dienstleistungen dient den Bürgern und Unternehmen. Der Anstieg des Verbrauchs dient auch den Mitgliedstaaten, die die Möglichkeit haben, diesen zu besteuern, um somit die Haushaltseinnahmen zu erhöhen.

          Im Jahr 2017 überstiegen die gesamten Mehrwertsteuereinnahmen aller Mitgliedstaaten eine Billion Euro, was über einem Viertel (26,17 Prozent) ihrer gesamten Steuereinnahmen entsprach. Die Mehrwertsteuer (MwSt.) hat direkten Einfluss auf den Haushalt der Europäischen Union. Die MwSt.-Eigenmittel machen jährlich 12,1 Prozent der EU-Einnahmen (17 Milliarden Euro) aus.

          Testen Sie unsere Angebote.
          Jetzt weiterlesen

          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

          FAZ.NET komplett

          : Neu

          F.A.Z. Woche digital

          F.A.Z. Digital – Jubiläumsangebot!

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          Wer zu den Besten in der Forschung gehören möchte, muss sich den Platz hart erkämpfen. Auch in Deutschland gibt es hierfür inzwischen Graduiertenschulen, die die Promovierenden unterstützen.

          Spitzenforschung : Wo die Promotion zur Selektion wird

          Amerikas Dominanz in der Spitzenforschung hat auch die hiesige Nachwuchsförderung kräftig umgekrempelt. Wer oben mitspielen will, muss an eine Graduiertenschule und sich von dort aus die begehrten Plätze erkämpfen.