https://www.faz.net/-gpf-9wmjr

Affäre um Sexvideos in Paris : Mit KGB-Methoden gegen Macrons Kandidaten

Zurückgetreten: Benjamin Griveaux Bild: Reuters

Warum veröffentlicht ein russischer Aktionskünstler in Frankreich Videos, die Macrons Kandidaten für das Pariser Rathaus kompromittieren? Zumindest seine Methoden erinnern an den KGB.

          5 Min.

          Die Zukunft der französischen Hauptstadt sei ihr eine Herzensangelegenheit, sagt Agnès Buzyn, doch dann kommen ihr Tränen. Die 58 Jahre alte Medizinerin und Tochter eines Holocaust-Überlebenden hat sich an der Spitze des französischen Gesundheitsministeriums den Ruf erarbeitet, besonders zäh und tapfer zu sein. Deshalb hat Präsident Emmanuel Macron ihr jetzt die fast unmögliche Mission anvertraut, als neue Spitzenkandidatin das Rathaus von Paris zu erobern.

          Friedrich Schmidt

          Politischer Korrespondent für Russland und die GUS in Moskau.

          Michaela Wiegel

          Politische Korrespondentin mit Sitz in Paris.

          Sie hat die Herausforderung angenommen, aber bei ihrer Amtsübergabe im Gesundheitsministerium weint sie am Montag vor laufenden Kameras. Die Szene zeugt vom politischen Chaos, das der Sturz von Macrons ursprünglichem Kandidaten für das Amt des Pariser Bürgermeisters, Benjamin Griveaux, einen Monat vor dem Wahltermin hinterlassen hat. Paris bildete eine Hochburg von Macrons Partei La République en Marche. 89,7 Prozent der Wähler stimmten hier in der Stichwahl 2017 für Macron. Doch nun sieht es ganz so aus, als solle das Rathaus von Paris Sinnbild für den Machtverfall Macrons werden.

          Testen Sie unsere Angebote.
          Jetzt weiterlesen

          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

          FAZ.NET komplett

          : 65% günstiger

          F.A.Z. Woche digital

          F.A.Z. digital – Jubiläumsangebot

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+